Wetter in NRW: Schnee-Chaos in der Region – Wetterdienst warnt vor Glätte

Das Wetter in NRW bringt Schnee und Chaos. (Symbolbild im Hintergrund)
Das Wetter in NRW bringt Schnee und Chaos. (Symbolbild im Hintergrund)
Foto: dpa, Gianni Gattus

Schnee in NRW!

Das Wetter in NRW bringt nun auch weiße Schneeflocken ins Flachland. Am Mittwochmorgen schneite es in den meisten Teilen von NRW entweder nur leicht oder in Form von Schneeregen.

In einigen Region wie dem Sauerland oder dem Bergischen Land fiel dagegen deutlich mehr Schnee: Durch den Umschwung beim Wetter in NRW kommt es vielerorts auch zum Verkehrschaos. Am Mittwochmorgen passierten bereits einige Unfälle, Fahrzeuge blieben stecken.

Auch im Flachland, wo es nicht so stark schneit, kann es aber durch Glätte und überfrierende Nässe zu Einschränkungen im Verkehr kommen.

Und der Deutsche Wetterdienst warnt nicht nur am Morgen. In höheren Lagen Dortmunds (über 200 Meter) kann es auch bis in den Abend gegen 18 Uhr glatt bleiben, prognostizierte der Deutsche Wetterdienst am Mittag.

Am Nachmittag folgt dann die nächste Meldung: In der kommenden Nacht musst du vorsichtig sein. Die Glätte-Warnung gilt ab sofort bis 9 Uhr am Donnerstagmorgen.

Die Warnung betrifft diese Städte im Ruhrgebiet:

  • Gelsenkirchen
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Dortmund
  • Herne
  • Duisburg
  • Essen
  • Mülheim

--------------------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

Coronavirus in NRW angekommen: Hier bleiben Schulen und Kitas dicht ++ Deutsche Bahn reagiert

Wetter in NRW: Nach Sturmböen bleibt es ungemütlich! Wetterdienst warnt am Morgen vor DIESER Gefahr

Gelsenkirchen: Feuer zerstört Fabrikgebäude komplett – Flammen bis nach Essen zu sehen!

Karneval in NRW: Dortmunderin (20) verstorben – Rätsel um Straßenbahn-Unglück in Köln

--------------------------------------------

Vor allem auf der A45 im Sauerland und auf der A1 ging es morgens nur schleppend voran, die Fahrbahnen sind teilweise rutschig.

Wetter: Schnee in NRW – Unfälle in Wuppertal

Auch im Bergischen Land kam es durch starken Schneefall zu Einschränkungen im Verkehr.

Laut „Wuppertaler Zeitung“ sorgten Schnee und glatte Straßen in Wuppertal und Umgebung für ein Verkehrschaos. Es gab mindestens ein Dutzend Unfälle. Etliche Busse fallen aus oder verspäten sich.

+++ Dortmund: Mann ohne Führerschein muss zur Polizeiwache – was er dann macht, ist einfach dämlich +++

Laut DB Regio NRW kommt es im Zugverkehr durch den Schneefall noch zu keinen Einschränkungen. Ein Baum im Gleis legte aber die Strecke zwischen Dortmund und Lüdenscheid lahm.

So geht es weiter

Zu den am Vormittag gefallenen Schneemengen kommen in Lagen über 300 bis 400 m nochmal zwischen einem und fünf Zentimeter Neuschnee dazu. Oberhalb von 600 Metern sind es fünf bis zehn Zentimeter.

Im Tiefland dürfte es dagegen vorübergehend nur Schneematsch mit Glätte geben. (jg, js)

 
 

EURE FAVORITEN