Wetter in NRW: Achtung! Hier soll es gleich heftig gewittern!

Wetter in NRW: Experten warnen vor heftigen Gewittern, besonders im Ruhrgebiet.
Wetter in NRW: Experten warnen vor heftigen Gewittern, besonders im Ruhrgebiet.
Foto: dpa

Kaum haben sich die Menschen in NRW an die Sonnenstrahlen gewöhnt, schlägt das Wetter in den meisten Regionen heftig um.

Es stehen Gewitterwarnungen an. HIER wird das Wetter in NRW ungemütlich.

Wetter in NRW: Schluss mit dem Sommer?

Der Sommer ließ in diesem Jahr lange auf sich warten. So war die Freude über angenehme Temperaturen und freundliche Sonnenstrahlen in NRW umso größer.

+++ Sparkasse in NRW: Automaten-Sprengung! Polizei schnappt Verdächtigen +++

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

Knapp eine Woche hat der Wetteraufschwung angehalten. Jetzt sieht es nicht mehr so rosig aus. Einige Teile des Ruhrgebiets werden pünktlich zum Wochenende von heftigen Gewittern heimgesucht.

Vor allem die Menschen in Essen. Mülheim, Oberhausen und Bottrop auf Einiges gefasst machen. Ab Freitagnachmittag wird es in den vier Ruhrgebietsstädten ab 17 Uhr ungemütlich. Für Blitz und Donner sorgt in dem Fall ein Tief von den Britischen Inseln, welches feuchte Warmluft aus dem Südwesten zu uns bringt. Begleitet wird das Spektakel von starken Regenfällen. Gegen Freitagnachmittag sollen Mengen von bis zu 25 Litern pro Quadratmeter herunter prasseln.

Wetter in NRW: So wird das Wochenende

Der „Deutsche Wetterdienst“ geht auch noch davon aus, dass in manchen Gebieten kleinkörniger Hagel aus den Wolken fällt. In der Nacht zu Samstag ziehen Windböen mit bis zu 65 km/h durch NRW. Allerdings soll sich das Wetter danach weitestgehend beruhigen. Am Morgen erinnert dann nur noch leichter Nebel an die Strapazen des Vortages.

---------------------------

Weitere Themen aus NRW:

Corona in NRW: Folgenreiche Partynacht im Club – 26 Infizierte trotz 2G-Regel

Hochzeit in NRW: Gäste und Brautpaar feiern ausgiebig – plötzlich fallen Schüsse

Wetter in NRW: Weitere Gewitter und Starkregen für heute angesagt

---------------------------

Am Wochenende kehrt zumindest auf dem Thermometer der Sommer zurück. Am Samstag soll es zwar stark bewölkt werden, aber immerhin bei Temperaturen zwischen 19 und 23 Grad. Sonntag wird es laut „Deutscher Wetterdienst“ noch wärmer. 20 bis 23 Grad, dazu mäßiger Wind und es bleibt trocken. (neb)