Wetter in NRW: Klimaexperte mit düsterer Prognose - "sintflutartige Niederschläge"

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Die Vorhersage für das Wetter in NRW ist alles andere als gut! Die starken Regenschauer haben NRW in den letzten Wochen ziemlich zugesetzt. Auf der anderen Seite hat es auch immer wieder sehr heiße Tage gegeben.

Der Klimaforscher Mojib Latif erklärte in einem Interview mit dem WDR, dass wir uns an diese extremen Wetter-Zustände gewöhnen müssen.

Wetter in NRW: Klimaforscher weiß den Grund für die Extremen

Latif ist sich sicher: Die Wetterextremen sind Resultat der globalen Erwärmung. Unglaublich starke Hitze und enorme Regenfälle seien daher nicht mehr ungewöhnlich.

--------------------------------------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

--------------------------------------------------------

Im Interview mit dem WDR wurde er nach seiner Einschätzung gefragt, ob das Wetter oder das Klima verantwortlich dafür ist, dass in NRW bis zu 200 Liter Regen pro Quadratmeter erwartet werden. Er antwortete: „Sowohl als auch. Als Einzelereignis kann man das immer als Wetter abtun. Die Datenlage ist auch extrem schlecht. Aber die neuesten Daten, die wir in den letzten Jahren gesammelt haben, deuten darauf hin, dass solche Extremniederschläge noch mal stärker ausfallen können. Wir beobachten auch in den letzten Jahren, dass es immer häufiger zu diesen sintflutartigen Niederschlägen mit Überschwemmungen kommt.“

Aus wissenschaftlicher Sicht sei es logisch, dass gerade die extremen Regenfälle noch extremer werden. Latif betonte zudem, dass der Klimawandel schon längst da sei – extreme Wetterlagen können somit auch länger bleiben.

------------------------------------------------------

Weitere Wetter-Themen in NRW:

Wetter in NRW: Unwetter überschwemmt Straßen! Deutsche Bahn meldet zahlreiche Ausfälle

Wetter in NRW: Starkregen hält die Feuerwehr in Atem ++ Zwischendecke in Lidl-Filiale eingestürzt

Wetter: Tragischer Unfall beim Klettern! 500-Kilo-Fels stürzt auf Mann

------------------------------------------------------

Abschließend berichtete der Klimaforscher dem WDR, dass der nächste Bericht des Weltklimarates im August vorliegen wird – mit dramatischen Prognosen: „Der Klimawandel lässt sich einfach nicht leugnen. Ich denke, wir alle spüren ihn schon“. (lb)