Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Kehrtwende ab Dienstag – DAS kommt auf uns zu

"Es ist dramatisch": Reisbauern in Italien leiden unter der Dürre

In Italien leiden Reisbauern infolge des Klimawandels unter der anhaltenden Dürre. In der Region Lombardei sind bis zu 70 Prozent der Ernteerträge bereits verloren. Rom versucht mit Nothilfen den Betroffenen unter die Arme zu greifen - doch es könnte alles noch viel schlimmer kommen.

Am Sonntag war es nochmal ganz schön heiß im Westen: 30 bis 32 Grad. Doch ab Dienstag wird eine Wendung beim Wetter in NRW erwartet.

Kommt dann die erhoffte Abkühlung für das Wetter in NRW?

Wetter in NRW: Umschwung Anfang der Woche – „Es heißt endlich aufatmen“

Der Juli war bisher im Vergleich mit den vergangenen Jahrzehnten viel zu trocken, zu heiß und zu sonnig. Immerhin wird es nun etwas erträglicher in den letzten Tagen des Monats. „Es heißt endlich aufatmen“, verspricht Diplom-Meteorologin Corinna Borau von wetter.com. „Die ganz große Hitze wird dann erst einmal passé sein“, prognostiziert die Wetter-Expertin.

Mit dem Blick auf das Thermometer ist davon am Montag noch nichts zu sehen. Die Temperaturen werden wieder 29 bis 30 Grad erreichen. Doch Borau erwartet Regenschauer, teilweise auch kräftige Gewitter, möglicherweise sogar Unwetter.

————–

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an, die übermittelt und ausgewertet werden

————–

Wetter in NRW: Spürbar angenehmer ab Dienstag

Ab Dienstag wird es dann spürbar frischer, die Temperaturen erreichen nur noch 21 bis 24 Grad und die beiden Portale wetter.com und wetter.net erwarten Regenschauer im Westen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) geht ab dem späten Vormittag im Westen von ersten Schauern und Gewittern aus. Im Verlauf des Tages könnten sie sich intensivieren. Lokal sei auch Starkregen mit Hagel möglich.

+++ Wetter in NRW: Kalte Dusche nach Sommer-Wochenende! Doch das ist noch nicht alles +++

Wetter in NRW: Dann wieder bis zu 33 Grad am Samstag?

Auch die kommenden Werktage bleibt es bei gut aushaltbaren Temperaturen deutlich über 20 Grad. Zum Wochenende jedoch sollen die Temperaturen wieder heraufklettern. „Eine enorme Hitze mit über 35 Grad ist da aber nicht mehr dabei“, so Borau in ihrer Vorhersage auf wetter.com.

————–

Mehr zur Hitze:

DPD in Essen: Zusteller am Rande eines Hitze-Koller – so heftig leiden Paketboten unter den Temperaturen

Hitze: Eltern wollen Baby Abkühlung verschaffen – und verbrühen es furchtbar! Feuerwehr warnt DAVOR

Essen: Bauarbeiter brutzeln in der Hitze – Chef zieht die Reißleine

————–

Die Konkurrenz von wetter.net erwartet jedoch noch leicht höhere Temperaturen zum Wochenausklang. Bis zu 33 Grad könnte es demnach am Samstag in NRW werden.

+++ NRW: Drama im Datteln-Hamm-Kanal! 22-Jähriger stirbt beim Baden +++

Der DWD geht ebenfalls von einer ansteigenden Wetterkurve am Wochenende, aber auch am 1. August, den Montag aus. Die 30 Grad-Grenze könnte laut DWD vor allem zum August-Auftakt wieder klar überschritten werden!