Wetter in NRW: Wetterdienst warnt vor DIESEM Phänomen

Der Deutsche Wetterdienst warnt beim Wetter in NRW vor DIESEM Phänomen. (Symbolbild)
Der Deutsche Wetterdienst warnt beim Wetter in NRW vor DIESEM Phänomen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Der Winter hält uns schon seit einigen Tagen richtig auf Trab. Morgens loszufahren ohne die Autoscheiben vom Eis frei zu kratzen, ist nahezu unmöglich. Doch jetzt warnt der Deutsche Wetterdienst beim Wetter in NRW vor Glätte - besonders von Donnerstagabend bis Freitagmorgen musst du dich in Acht nehmen.

Wetter in NRW: Wetterdienst warnt vor Glätte

Die Straßen glitzern gefährlich, eine dünne weiße Schicht liegt über dem Asphalt. Deshalb solltest du besonders vorsichtig fahren. Das Wetter in NRW bleibt eisig.

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Zeit von Donnerstagabend 18 Uhr bis Freitagmorgen 5 Uhr eine amtliche Warnung vor Frost herausgegeben.

-------------------------

Mehr Themen:

„Rhein-Ruhr-Ripper“: Diese kranke Fantasie trieb Frank Gust an vier Frauen zu töten

Wetter: Riesen-Überraschung an Heiligabend? Darum könnte es weiße Weihnachten geben

Berlin: Kind (3) stirbt kurz nach seinem Geburtstag an schwerer Krankheit – „Es ist für uns alle unbegreiflich“

-------------------------

Die Wetter-Warnung in NRW gilt für folgende Revier-Städte:

  • Gelsenkirchen
  • Oberhausen
  • Mülheim
  • Essen
  • Duisburg
  • Bottrop
  • Herne
  • Dortmund
  • Bochum

Wetter-Warnung gilt bis voraussichtlich 8 Uhr

Also fahr am besten langsamer und vorsichtig!

Am Freitag zieht dann milde Luft über das Land, der DWD erwartet Regen und örtlich Glatteis durch gefrierende Nässe. Dazu werde es windig, vor allem im Bergland.

Es soll zwischen drei und acht Grad warm werden. Mild und wechselhaft geht es dem Wetterdienst zufolge am Samstag weiter, dann klettern die Temperaturen auf bis zu zehn Grad. Am Sonntag sei wieder mit viel Wind zu rechnen. „Viel Sonne wird nicht dabei sein“, sagte der DWD-Meteorologe. (js/cs mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN