Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: „Blutregen“ in der nächsten Woche? DAS hat es mit dem Phänomen auf sich

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Bislang war das Wetter in NRW im März 2022 überraschend schön. Bei dem ein oder anderen sind schon die ersten Frühlingsgefühle aufgekommen.

Doch mit dem April scheint das Wetter in NRW nicht nur in den Temperaturen zu sinken. Die Chancen stehen auch hoch, dass „Blutregen“ vom Himmel fällt.

Wetter in NRW: Frühling geht im April in die Pause

In der letzten Woche verwöhnte uns das Wetter mit Temperaturen an die 20 Grad. Viele Menschen in NRW holten bereits zum ersten Mal in diesem Jahr den Grill heraus.

Doch ab der nächsten Wochen soll mit dem schönen Frühlingswetter erstmal Schluss sein. Dann sinken nicht nur die Temperaturen, sondern es werden laut Wetterprognosen auch Schauer erwartet. Allerdings rieselt dann wahrscheinlich nicht nur Regen auf uns herab.

Wetter in NRW: „Blutregen“ kommt auf Deutschland zu

Eine große Staubwolke aus der Sahara soll uns in den nächsten Tagen besuchen. Der Wüstenstaub zieht von Spanien und Frankreich rüber nach Deutschland. Ab Montag tritt er dann auch am Rhein auf. Gemischt mit dem angekündigten Regen färben sich die Regentropfen dann entweder gelb oder rot. In letzterem Fall spricht man vom Blutregen.

————————

Noch mehr News aus NRW:

NRW-Wahl 2022: Grüne fordern härtere Strafen für Frauen-Morde – Trennung als Motiv ist strafmindernd

Wolf in NRW: Neues Abschuss-Gesetz beschlossen – „Co-Existenz funktioniert einfach nicht“

Spritpreise: NRW-Landesregierung will Autofahrer entlasten – und kassiert Spott im Landtag

————————

„Am Dienstag ist im Westen der erste Regen dabei und auch in der Mitte Deutschlands regnet es. Sodass der Staub als Blutregen niederfallen könnte“, prognostiziert RTL-Meterologe Carlo Pfaff. Auch die gesamte Mitte Deutschland und der Süden könnten das Phänomen bestaunen. Am Donnerstag soll dann aber Schluss sein. Autofahrer sollten bis dahin besser damit warten, ihr Fahrzeug zu waschen. Der Staub setzt sich oftmals gerne auf den Autos fest. (cg)