Wetter in NRW: Weihnachtsmärkte öffnen bald im Revier – wie wird das Wetter zum Glühwein trinken?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Bald schenken die ersten Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet Glühwein aus. Endlich! Aber spielt auch das Wetter in NRW mit?

Ob du Lumumba, Bratwurst, Reibekuchen und Co. im Trockenen genießen kannst oder ob das Wetter in NRW dir einen Strich durch deinen Weihnachtsbummel macht, erfährst du hier.

Wetter in NRW: Weihnachtsmarkt-Start im Regen? Das kommt auf uns zu

Am Donnerstag (11. November) geht's dann in Duisburg los. Mit über 100 Buden will der Weihnachtsmarkt die Saison im Ruhrgebiet eröffnen. Auch in Herne und Bottrop wird der Glühwein ab diesem Tag erhitzt.

Frischer Schnee, heimelige Stimmung inklusive? Keine Spur. Starke Bewölkung über NRW, später soll der Himmel laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bei 9 bis 11 Grad zumindest aufklaren. Zumindest mit Regen oder Sprühregen ist an diesem Tag nur im Norden des Bundeslandes zu rechnen.

----------------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an, die übermittelt und ausgewertet werden

----------------------------------

+++ Centro Oberhausen: Neue Regeln beim Weihnachtsmarkt – DARAUF musst du dich vorbereiten +++

Wetter in NRW: Winterstimmung zum Weihnachtsmarktstart in Essen?

Ähnlich geht es in der Nacht auf Freitag weiter. Doch dürfen dann die Weihnachtsmärkte in Essen und Oberhausen, die am 12. November starten, auf winterlicheres Wetter hoffen? Leider nein.

Doch ein Bummel durch die Stadt könnte sich am Freitag für Sonnenanbeter lohnen. Oft heiter, teils sonnig, sagen die Meteorologen voraus. Erst am Abend können dichtere Wolkenfelder aufziehen, dabei bleibt es niederschlagsfrei. Wenig weihnachtlich, doch beim ersten Glühwein des Jahres bekommst du hier immerhin keine nassen Füße.

----------------------------------

Mehr Themen:

NRW: Riesen-Schlangen in Wohnung aufgetaucht – unglaublich, wie sie dorthin kamen

VRR: ADAC kritisiert Preise für Bus und Bahn – doch jetzt droht die nächste Erhöhung

Hund aus NRW: Kleiner Welpe auf Ebay verscheuert – als der Käufer ihn sieht, trifft ihn der Schlag

----------------------------------

Am 18. November öffnen dann auch die Weihnachtsmarktbuden auch in Bochum, Dortmund und Herne. Vier Tage später sind die Händler in Recklinghausen an der Reihe.

Zu diesen Daten sollten die Besucher eher Regen als Schnee einplanen. Laut 14-Tage-Trend wird es ab dem 18. November richtig nass, am 20. könnten es sogar bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Sauwetter! Zum Glück öffnen die Buden bis spät in den Dezember hinein... (vh)