Wetter in NRW: Unwetter-Warnung! Schwere Gewitter im Anmarsch

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Wer gerade noch dachte, dass der Sommer in Deutschland endlich angekommen ist, der hat sich geschnitten. Das Wetter in NRW schlägt am Wochenende plötzlich um, und statt Sonnenschein gibt es Regen und Unwetter.

In NRW soll es am Freitag (24. Juni) ordentlich krachen. Schönes Wetter zum Auftakt der Sommerferien sieht definitiv anders aus!

Wetter in NRW: Bittere Prognose

Der deutsche Wetterdienst warnt vor Gewitter und Starkregen zum Wochenendauftakt. Schon am Vormittag ist die Spannung zu spüren. Es kommt zu schauerartigem Regen und Gewittern.

Auch Hagel und Windböen bis zu 60 Kilometer pro Stunde werden erwartet.

+++ Hitze in Deutschland: Experten mit eindringlicher Warnung – „Situation könnte noch gefährlicher werden“ +++

Wetterdienst gibt Unwetterwarnung aus

Der DWD gab am Freitagmorgen Unwetterwarnungen für mehrere Regionen aus. Im Ruhrgebiet herrsche die Gefahr des Auftretens starker Gewitter (Stufe 2 von 4). Betroffen sind vor allem die folgenden Städte:

  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Essen
  • Mülheim an der Ruhr
  • Dortmund

Die Gewitter sollen am frühen Abend zwischen 17 und 18 Uhr auftreten. Der DWD spricht von Gewittern der Stärke 2 von 4.

Wetter in NRW: Das Wochenende wird stürmisch

Der Nachmittag ist ebenfalls durchwachsen und es kommt bei schwül warmen 23 bis 26 Grad zu Starkregen und Gewittern. Klingt ganz schön ungemütlich. Glücklicherweise soll die Gewitterfront nicht lange anhalten.

-------------------------------

Mehr aus NRW:

-------------------------------

In der Nacht zu Samstag sollen sich die grauen Wolken schon wieder verziehen. Dann kühlt es auch wieder ab. Es werden Tiefstwerte von 17 bis 13 Grad erwartet. Am Wochenende wird es dann wieder warm. Es bleibt allerdings grau und regnerisch. Für Sonntag warnt der deutsche Wetterdienst vor erneut heftigen Sturmböen.

Hier erfährst du, warum die Hitze in Deutschland zu einer Massenschlägerei in einem Freibad führte. (sj)