Wetter in NRW: Schock nach traumhaften Wochenende – HIER wird es jetzt ungemütlich

In NRW ist das Traum-Wochenende vorbei.
In NRW ist das Traum-Wochenende vorbei.
Foto: dpa

Das Wetter hat uns in NRW noch einmal ein traumhaftes Wochenende beschert. Weil die Thermometer bei bestem Sonnenschein an diesem Wochenende vielerorts locker die 25-Grad-Marke knackten, zog es viele Menschen zu Spaziergängen oder zum Grillen an die frische Luft.

Doch mit dem guten Wetter in NRW ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vorerst Schluss. Denn von Westen rollt eine Schlechtwetterfront heran. Ab dem späten Sonntagabend droht dann schauerartiger Regen, stellenweise auch Starkregen mit Niederschlagsmengen von 20 bis 30 Litern pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit.

Wetter in NRW: Es drohen Starkregen und Gewitter

Los geht es an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden. Hier kann es bereits am Sonntagabend zu teilweise kräftigen, schauerartigen Regenfällen kommen. Hier kann der DWD auch einzelne auftretende Gewitter nicht ausschließen. Eine konkrete Warnung gibt es allerdings an Sonntagabend noch nicht.

In der Nacht zu Montag zieht die Schlechtwetterfront langsam über NRW hinweg von Südwesten ausgehend nach Nordosten. Ostwestfalen erreicht das miese Wetter demnach am Montag als letztes.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Großfahndung mit Hubschrauber in Essener Innenstadt – das steckt dahinter

Oktoberfest 2019: Mann fotografiert Bedienung – dann wird es eklig

• Top-News des Tages:

Deutsche auf Mallorca erstochen – Nachbarn machen schockierende Beobachtung

Hunde-Expertin aus Bochum warnt dringend! Dieses Futter richtet langfristig massiven Schaden an

-------------------------------------

Wetter bleibt unbeständig

Bis zum Nachmittag sollte es sich dann bei Höchsttemperaturen von 20 Grad in NRW vorerst ausgeregnet haben. In der Nacht sinkt das Thermometer dann auf etwa 8 bis 12 Grad.

+++ Wetter in Deutschland: Experte schockt mit krasser Prognose für Herbst und Winter +++

Die feuchte Meeresluft aus südwestlicher Richtung sorgt allerdings dann laut DWD-Voraussagen auch in den Folgetagen für unbeständiges Wetter.

+++ „Tatort“ (ARD) aus Weimar: Alle reden nur über DIESES Detail – „Moment mal...“ +++

Zum meteorologischen Herbstbeginn wird es laut DWD-Voraussage in den nächsten Tagen häufig stark bewölkt und regnerisch sein bei milden Temperaturen am Tag zwischen 15 und 20 Grad. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN