Wetter in NRW: Schnee am Wochenende – Experten warnen vor „erheblicher Glättegefahr“

Das Wetter in NRW zeigt sich am Wochenende wieder von seiner winterlichen Seite.
Das Wetter in NRW zeigt sich am Wochenende wieder von seiner winterlichen Seite.
Foto: imago images / Tim Oelbermann

Das Wetter in NRW zeigt sich am Wochenende wieder von seiner winterlichen Seite.

Die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) haben für das kommende Wochenende Schneefall in Teilen von NRW angekündigt. Doch das weiße Winter-Wetter bringt auch Gefahren mit sich.

Wetter in NRW: Experten kündigen Schnee fürs Wochenende an

Nach aktuellen Vorhersagen des DWD in Essen soll es in der Nacht zu Sonntag anfangen, in Teilen von NRW zu schneien. Der Schneefall soll im Westen beginnen und sich dann über das Bundesland ausbreiten. Mit welchen Schneemengen man rechnen muss, sei noch unklar, sagte ein Sprecher des DWD am Donnerstag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

+++ NRW: Fiese Corona-Masche! Polizei warnt vor skrupellosen Betrügern +++

Im Laufe des Sonntags könne der Schnee in Regen übergehen. Es werde voraussichtlich ein „buntes Potpourri aus verschiedenen Niederschlagsarten“, so der DWD-Sprecher.

Doch bei den kalten Temperaturen könnte der nasse Schneeregen auf den Straßen schnell zur Gefahr für Autofahrer werden.

Unfallgefahr wegen glatter Straßen

Auch in der Nacht auf Montag könnte es noch weiter schneien. Daher warnt der DWD vor „erheblicher Glättegefahr“ am Sonntag- und Montagmorgen. Es bestehe die Gefahr, dass es beim Übergang von Schneefall auf Regen zu überfrierender Nässe auf den Straßen kommt.

------------------------------------

Mehr Themen aus NRW:

NRW: Polizistin will Autofahrer kontrollieren – der rast sie einfach über den Haufen! Hubschrauber-Einsatz

NRW: Sandra M. soll Kita-Kind Greta im Schlaf erstickt haben – jetzt spricht der Richter von DIESER Strafe

Corona in NRW: Nächste Stadt führt 15-Kilometer-Regel ein – und setzt noch einen drauf

-------------------------------------

Die Gefahr von glatten Straßen wurde bereits am Mittwoch deutlich. Die Polizei Recklinghausen berichtete von mehreren Glätte-Unfällen im Kreisgebiet. Eine 47-Jährige verlor die Kontrolle über ihr Auto und krachte gegen einen Baum – sie liegt schwer verletzt im Krankenhaus. (at, mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN