Wetter in NRW: Düstere Prognose zum Wochenstart – doch DARAUF können wir uns freuen

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Die heißen Temperaturen der vergangenen Tage haben eigentlich Hoffnung auf einen schönen Sommer gemacht. Am Montag dann das: Regen und sinkende Temperaturen. Und dabei bleibt es nicht.

Das Wetter in NRW scheint aktuell nicht gerade beständig zu sein. Für Montag machen Experten sogar eine düstere Prognose.

Wetter in NRW: Düstere Prognose für Wochenstart

Am Montagvormittag sei es im Nordwesten heiter, in der Südosthälfte des Landes könne es jedoch noch einzelne Gewitter geben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Essen mit. Doch damit nicht genug!

-------------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an, die übermittelt und ausgewertet werden

-------------------------------

Teils sei Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter möglich.

Wetter in NRW: Hoffnung für die kommenden Tage

Ab dem Mittag wird das Wetter in NRW aber wieder etwas besser. Dann soll der Regen auch im Südosten nachlassen und der Himmel auflockern. Die Temperaturen erreichen demnach am Montag 19 bis 23 Grad. Und nach dem düsteren Montagmorgen wird das Wetter im Laufe der Woche immer besser!

-----------------

Mehr zum Thema Wetter:

Wetter in NRW: Tragischer Badeunfall am Hitze-Wochenende – 18-Jähriger tot!

Wetter in NRW: Unwetter-Warnung! Nach der Sommer-Hitze wird es so richtig ungemütlich

Hitze in Deutschland: Heißester Tag des Jahres – knackt der Samstag die 40-Grad-Marke?

-----------------

Am Dienstag sollen die Höchstwerte laut DWD-Prognose schon auf 24 bis 27 Grad steigen. Dazu ist es verbreitet heiter bis sonnig. Für Mittwoch gibt es sogar eine noch bessere Prognose: Dann erwarten die DWD-Meteorologen mehr Sonne als Wolken und Werte bis 28 Grad. (jhe mit dpa)