Essen

Wetter in NRW: Kälte-Einbruch – DWD warnt vor Glätte in DIESEN Städten

Das Wetter in NRW wird ungemütlich. Der Wetterdienst warnt vor Frost und Glätte. (Symbolbild)
Das Wetter in NRW wird ungemütlich. Der Wetterdienst warnt vor Frost und Glätte. (Symbolbild)
Foto: dpa

Essen. In den letzten Tagen war es ungewöhnlich warm. Doch jetzt ändert sich das Wetter in NRW rasant. Schon in der Nacht von Freitag auf Samstag gehen die Temperaturen gewaltig in den Keller. Minus 3 Grad!

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat deshalb eine Warnung vor Frost herausgegeben- mit Konsequenzen für Autofahrer. Doch das ist erst der Anfang. Das Wetter in NRW dürfte noch weitere Überraschungen am Wochenende mit sich bringen.

Wetter in NRW: Wetterdienst warnt vor Frost und Glätte

Der DWD warnt zunächst vor Frost der Stufe 1 von 2 am Samstag ab 2 bis 9 Uhr. Wegen Reif und oder überfrierender Nässe kann es dann glatt auf den Straßen werden. Autofahrer sollten deshalb in der Nacht bis in die Morgenstunden besonders vorsichtig fahren.

Die Wetterwarnung gilt unter anderem für folgende Städte:

  • Essen
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Bottrop
  • Herne
  • Mülheim an der Ruhr

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Mülheim: Mann nähert sich Kreisverkehr und macht seltsame Entdeckung – „Was ist das?“

NRW: Kassenbon-Ärger! Du glaubst nicht, wie es in DIESER Bäckerei aussieht!

• Top-News des Tages:

Deutsche Bahn: „Let’s Dance“-Star mit Mega-Ausraster – „Größter Misthaufen Deutschlands“

Kate Middleton: Schock für die Herzogin – DIESES Foto zeigt, dass Prinz William ...

-------------------------------------

Schnee in NRW?

Mit der Kälte weht am Freitag auch ein unangenehmer Wind durchs Land. Vor allem im östlichen Bergland.

+++ Essen: Leiche gefunden – Passant entdeckt toten Mann im Wald +++

Dort sind nicht nur Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h möglich. Auch einzelne Schneeschauer sind nach DWD-Angaben möglich.

Vorsicht Autofahrer! Nebel und Glätte

Auch späteren Verlauf des Wochenendes droht Gefahr für Autofahrer in NRW. Denn tagsüber klettern die Temperaturen wieder über den Gefrierpunkt. In der Nacht zu Sonntag wird es dann aber wieder knackig kalt mit bis zu minus 4 Grad.

+++ Wetter-Experte mit überraschender Vorhersage: „Trend zeigt recht eindeutig ... “ +++

Wegen überfrierender Nässe kann es dann wieder glatt werden auf den Straßen. Außerdem können einzelne Nebelfelder die Sicht zusätzlich behindern.

Das sind die Aussichten

Kaum besser sieht die Prognose des Wetterdienstes für die kommenden Tage aus. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bleibt die Gefahr von Frost und Glätte auch zu Beginn der kommenden Woche hoch. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN