Wetter in NRW: Hitzerekord geknackt! So heiß war es noch nie

Das Wetter in NRW hat einen Hitze-Rekord gebrochen. (Symbolfoto)
Das Wetter in NRW hat einen Hitze-Rekord gebrochen. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

So wie das Wetter in NRW im September begann, hatte manch einer die Hoffnung auf ein Sommer-Comeback schon ausgeschlossen.

Doch dann gab die Sonne nochmal richtig Gas – und das Wetter in NRW knackte sogar einen Hitzerekord!

Wetter in NRW: Hitzewelle bringt den Rekord-September

Das Hoch „Leiki“ hat NRW im September nochmal eine Hitzewelle beschert. Das Wetter in NRW war am Dienstag um die 36 Grad warm – in vielen Orten war es so warm, wie noch im September nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

-----------------------------------------------------------------------

Das ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • das bevölkerungsreichste Bundesland mit 17.947.221 Einwohnern (Stand: Dezember 2019)
  • Landeshauptstadt: Düsseldorf
  • größte Stadt: Köln
  • seit 1949 ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
  • Ministerpräsident ist Armin Laschet (CDU), Regierungsparteien sind CDU und FDP

----------------------------------------------------------------------

„An mehreren Messstationen wurden alte Bestmarken um mehrere Zehntelgrade überboten“, erklärt „Wetter Online“-Sprecherin Birgit Heck.

Eine Stadt in NRW stach dabei besonders heraus, hat den NRW-weiten Wärmerekord gebrochen.

+++ Wetter-Experte mit dramatischer Befürchtung – „Hölle ist dagegen ein friedlicher Ort“ +++

Wetter in NRW: Rekord-Wärme in DIESER Stadt

So hat die Stadt Geilenkirchen im Kreis Heinsberg am Dienstag 36,2 Grad gemessen. Aber: Die Wetterstation auf dem Flugplatz gibt es erst seit 20 Jahren. Trotzdem – der bisherige September-Höchstwert mit 35,1 Grad im Jahr 1947 wurde damit in Geilenkirchen deutlich übertroffen.

--------------------------

Mehr News aus NRW:

---------------------------

Viele Stationen haben Stations-Rekord gebrochen: Die NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf hat den alten Rekord von September 2013 (32,9 Grad) mit 34,0 Grad geknkackt, in Geldern am Niederrhein war mit 34,2 Grad ganze zwei Grad wärmer als bisher. Auch Tönisvorst war mit 34,3 Grad um einige Zehntelgrade wämer als jemals. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN