Wetter in NRW: Der Herbst ist da! SO grau wird die neue Woche

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?

Beschreibung anzeigen

Es wird windig! Der Herbst hält Einzug in Deutschland und auch hier in NRW wird es allmählich kühler. Das muss jedoch nicht die Stimmung drücken.

Denn mit einer schönen Tasse Tee und eingekuschelt in einer Decke, lässt sich das kommende Wetter in NRW ganz gut ertragen.

Wetter in NRW: Die Woche startet überwiegend freundlich

Wer diese Woche einen Spaziergang oder andere Aktivitäten im Freien plant, der sollte das am besten noch auf den Montag legen. Trotz vereinzelter Regentropfen im Osten wird es in NRW trocken bleiben und im Westen lockt sogar die Sonne. Bei Temperaturen bis 19 Grad steht Outdoor-Aktivitäten nichts im Wege.

Es könnte lediglich etwas windig werden, im Nordwesten und in der Eifel auch stärker. In der Nacht bleibt es weiterhin trocken und die Temperaturen sinken auf 11 bis 8 Grad, im Bergland wird es bei 6 Grad nur geringfügig kühler.

Wetter in NRW: Zum Zuhausebleiben – So ungemütlich wird die Woche

Am Dienstag werden dann schon vermehrt Wolken und gebietsweise Regen erwartet. Auch der Wind nimmt dann zu und im Bergland sind stürmische Böen möglich. Dort werden bis zu 12 Grad, im Flachland wird es bei 18 Grad etwas wärmer. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es bei ähnlichen Temperaturen wie zuvor zunächst niederschlagsfrei, doch zum Morgen hin gibt es im Westen erneut Regen.

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

Am Mittwoch sind bei starker Bewölkung Regen und Schauer zu erwarten, die im Tagesverlauf kräftiger werden. Auch Gewitter sind im Norden von NRW möglich. Die Temperaturen sinken deutlich auf 11 bis 15 Grad und es bleibt weiterhin windig. In der Nacht lockert es bei 7 bis 10 Grad etwas auf, im Bergland werden nur schlappe 5 Grad erreicht.

-------------------------

Weitere Nachrichten:

-------------------------

Das Wetter in NRW am Donnerstag kommt jedoch wieder etwas trockener daher. Örtlich ist weiterhin Regen möglich, doch bei 15 bis 17 Grad wird es wieder etwas angenehmer. Bei schwachem Wind und lockerer Bewölkung bleibt es auch in der Nacht, die dann mit 8 bis 4 Grad wieder ziemlich kühl wird. (mbo)