Wetter in NRW: Schnee und Glätte! Diese Aussichten lassen uns bibbern

Glätte und Schnee in NRW im Anmarsch. (Symbolbild)
Glätte und Schnee in NRW im Anmarsch. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Leo

Das Wetter in NRW bleibt ungemütlich. Es kommt jedoch wesentlich dicker als in den letzten Tagen und Wochen.

Denn das Wetter in NRW verheißt in den kommenden Tagen vor allem eins: Schnee und Glätte!

Wetter in NRW: Es wird kalt! Schnee und Glätte im Anmarsch

Wer in Nordrhein-Westfalen lebt, sollte sich in den kommenden Tagen auf Schnee und Glätte gefasst machen. Bereits im Verlauf des Donnerstags wird es von Westen her zunehmend bewölkt. Die Wolken haben Schauer im Gepäck. Im Bergland verwandeln die sich in Schnee, was in Kombination mit den Temperaturen zu Glätte führt. Das teile der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Auch mit starken Böen ist zu rechnen, vor allem in höheren Lagen. Wärmer als drei bis sechs Grad wird es nicht.

Wetter in NRW: So wird der Freitag

In der Nacht zum Freitag kommen dann Regen und im Westen starke Böen auf uns zu. Vor allem im Bergland besteht weiterhin Glättegefahr. Die Temperaturen sinken weiter ab und erreichen zwei bis minus ein Grad.

-------------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

-------------------------------

Auch der Tag wird laut DWD am Freitag regnerisch. Auch Schnee und Glätte sollten weiterhin einkalkuliert werden – vor allem von Autofahrern.

Schneetreiben wird in der Eifel erwartet, wo mit fünf Zentimeter Neuschnee gerechnet wird. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen drei und sechs Grad. Im Südosten NRWs nahen starke Böen, allerdings nur vereinzelt.

Wetter in NRW: Das erwartet uns am Wochenende

Auch am Samstag wird es nicht heiterer. Die Nacht von Freitag auf Samstag bleibt bedeckt, und auch hier ist im Bergland mit einigen Zentimetern Neuschnee zu rechnen. Erneut heißt es: Vorsicht vor Glätte. Die Temperaturen rutschen wieder auf zwei bis minus ein Grad ab.

-------------------------------

Weitere Meldungen aus NRW:

Oberhausen: Mann (53) findet tote Mutter in Wohnung – Polizei hat eine schreckliche Vermutung

Oberhausen/Essen: Groß angelegte Drogen-Razzia am frühen Morgen ++ mehr als 100 Polizisten im Einsatz

NRW: Schüsse an Haltestelle! Mann (31) stirbt ++ Polizei ermittelt

Düsseldorf: Leiche an See gefunden!

-------------------------------

Ein wenig bessere Aussichten gibt es für das Wochenende. Hier sollen die Wolken immerhin teilweise auflockern. Dennoch kann es weiterhin zu Regen und in höher gelegenen Gebieten zu Schnee und Glätte kommen. Für Samstag sind Temperaturen von zwei bis sechs Grad vorhergesagt, für Sonntag Höchsttemperaturen von immerhin sieben bis neun Grad. Zum Wochenende lässt der Regen dann endlich nach. (alp)