Wetter in NRW: Nächste Warnung! Jetzt schlägt der Winter richtig zu

Achtung, es wird neblig und frostig! (Symbolbild)
Achtung, es wird neblig und frostig! (Symbolbild)
Foto: dpa

Der Winter ist da! Passend zum ersten Advent 2019 und dem Winteranfang am 1. Dezember spielt das Wetter mit und es ist am Samstag schon mal richtig kalt geworden.

Deshalb warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag vor verschiedenen Winter-Phänomenen. Akut am Samstagmittag: Frost.

Bis Sonntagmorgen um 10 Uhr musst du in den meisten Teilen von NRW mit Frost rechnen. Im Ruhrgebiet warnt der DWD für alle Städte.

Neben Frost und der damit einhergehenden Reifglätte auf den Straßen macht noch ein anderes winterliches Phänomen vor allem die Autofahrt gefährlich: Nebel.

5 Tipps für den Wintereinbruch
5 Tipps für den Wintereinbruch

+++ Wetter in NRW: Kälte-Einbruch – DWD warnt vor Glätte in DIESEN Städten +++

Wetter in NRW: DWD warnt vor Nebel

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte deshalb am Samstagmorgen vor Nebel. Die Warnung galt für diese Städte:

  • Dortmund
  • Bochum
  • Mülheim
  • Duisburg
  • Essen

Also: Fahr vorsichtig, nicht zu schnell und halte genug Abstand!

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Mülheim: Mann nähert sich Kreisverkehr und macht seltsame Entdeckung – „Was ist das?“

NRW: Kassenbon-Ärger! Du glaubst nicht, wie es in DIESER Bäckerei aussieht!

• Top-News des Tages:

Deutsche Bahn: „Let’s Dance“-Star mit Mega-Ausraster – „Größter Misthaufen Deutschlands“

Kate Middleton: Schock für die Herzogin – DIESES Foto zeigt, dass Prinz William ...

-------------------------------------

Nebel, Glätte, überfrierende Nässe: Brisanter Wetter-Mix für Autofahrer

Nebel und Reifglätte sind aber nicht die einzigen Wetterphänomene, die den Alltag im Winter erschweren. Der Frost, der über Nacht nach NRW gekommen ist, kann auch überfrierende Nässe mit sich bringen - eine äußerst rutschige Angelegenheit auf der Straße, vor allem nachts und am frühen Morgen.

+++ Wetter-Experte mit überraschender Vorhersage: „Trend zeigt recht eindeutig ... “ +++

Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert, dass die Temperaturen am Wochenende tagsüber durchaus über den Gefrierpunkt klettern können, nachts dann aber wieder in den Keller rutschen. Eine brisante Kombination, die immer wieder zu glatten Fahrbahnen führen kann. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN