Wetter: Gewitter und schwerste Sturmböen in NRW! DWD warnt vor Hagel

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Die Zeichen stehen auf Herbst: Am Sonntag hat es in NRW schon am Morgen Regen gegeben, richtig ungemütlich soll das Wetter dann im Lauf des Tages werden.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet: Ab Mittag wird es vor allem im Süden von NRW Windböen und im Bergland auch Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern geben.

---------------------------------

Mehr zum Wetter:

Wetter: Video zeigt heftigen Tornado an der Grenze – starker Sturm zieht auf

Wetter in Deutschland: Expertin mit krasser Prognose – „Hatten wir den ganzen Sommer noch nicht“

AfD behauptet, Tagesschau manipuliert den Wetterbericht – für einen CDU-Politiker wird es dann richtig peinlich

---------------------------------

Wetter in NRW: Gewitter und Starkregen

In Ostwestfalen und in der Eifel rechnet der Wetterdienst mit Gewitter, Starkregen und schwersten Sturmböen. Auch Hagelschauer sind möglich.

+++ Wetter: Experte spricht unbequeme Wahrheit aus – düstere Prognose +++

Grund für das unangenehme Wetter ist ein Tief, das von Frankreich kommend über NRW hiwegzieht.

So sind die Wetteraussichten in NRW:

Die Temperaturen in NRW liegen am Sonntag bei 19 bis 24 Grad.

+++ Wetter am Donnerstag: Heftige Gewitter sorgen für Chaos – ein Mann stirbt +++

Am Montag soll es weitgehend niederschlagsfrei bleiben, dazu gibt es in weiten Teilen von NRW böigen Wind aus Südwesten. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN