Neue Heimat der Münsteraner Delfine ist noch geheim

1974 wurde das Delfinarium in Münster eröffnet. Nach Beendigung der Delfinhaltung werden dort weiterhin Seelöwen gehalten und in Shows vorgeführt.

Was mit den drei Münsteraner Delfinen Nando, Rocco und Palawas geschieht, ist noch geheim. Die Tiere können nicht ausgewildert werden, kommen also wohl wieder in ein Delfinarium – möglicherweise in Portugal. Genaues will weder das Münsteraner Delfinarium, das eine eigene GmbH ist, noch der Zoo sagen. Es würden Proteste befürchtet, sagt Zoo-Sprecherin Zühlke.

Kritik kam an der Haltung der Delfine zuletzt auch deshalb auf, weil der Nürnberger Zoo die Tiere mit Valium ruhig stellte. Ob es Psychopharmaka-Einsatz auch in Münster und Duisburg gab, versucht das Wal- und Delfinschutzforum zu klären. Gegenüber der WR bestritt der Betreiber des Münsteraner Delfinariums solche Mittel eingesetzt zu haben.