Wesel

Unglaublich! Betrunkener in Wesel flieht vor Polizei, überfährt zwei rote Ampeln und knallt dann in Lkw – zwei Schwerverletzte

Der Fahrer fuhr zweimal über eine rote Ampel. (Symbolbild)
Der Fahrer fuhr zweimal über eine rote Ampel. (Symbolbild)
Foto: Julian Stratenschulte

Wesel. Am Samstag um 11.05 Uhr wurde der Polizei ein Autofahrer gemeldet, der in Moers augenscheinlich betrunken über die Rheinberger Straße in Richtung Moers fuhr.

Betrunkener Autofahrer flüchtet vor Polizei

Ein Streifenwagen sichtete kurz darauf das Fahrzeug in Höhe der Anschlussstelle A42 wartend an einer roten Ampel. Als das Polizeiauto wendete und das Blaulicht anschaltete, fuhr der Autofahrer bei Rot über die Kreuzung in Richtung Moers weiter.

An der nächsten Ampel an der Rheinberger Straße/ Verbandsstraße missachtete er erneut eine rote Ampel und crashte daraufhin im Kreuzungsbereich mit dem Lkw eines 50-jährigen Mannes aus Schermbeck zusammen, der die Verbandsstraße aus Richtung Baerl kommend in Fahrrichtung Repelen befuhr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gelsenkirchen: Diskobesucher pöbelt und droht Gästen – dann geht er auf Polizisten los

Mann (23) in Dortmund auf offener Straße geschlagen, beraubt und niedergestochen – Notoperation!

• Top-News des Tages:

Duisburg: Maskierte Männer und Ex-Freund schlagen und stechen auf Mädchen (17) ein

Von wegen „All you can eat“: Mann erhält Hausverbot beim Asiaten, weil er zu viel gegessen hat

-------------------------------------

Beide Fahrzeugführer wurden durch den Aufprall schwer verletzt. Ein 22-jähriger Mitfahrer des Unfallverursachers blieb unverletzt.

Polizei zog Führerschein ein

Der 23-jährige Autofahrer, der die roten Ampeln missachtet hatte, war stark alkoholisiert, so dass ihm im weiteren Verlauf eine Blutprobe entnommen und die Polizei seinen Führerschein einzog. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen