Massenschlägerei in NRW: Rund 50 Männer gehen in Werdohl mit Besenstielen aufeinander los

Etwa 50 Menschen prügelten sich in der Werdohler Innenstadt. (Symbolbild)
Etwa 50 Menschen prügelten sich in der Werdohler Innenstadt. (Symbolbild)
Foto: Ingo Otto

Werdohl. Aufgeregt riefen am Dienstagabend mehrere Menschen im sauerländischen Werdohl den Notruf. Sie berichteten von einer Massenschlägerei in der Innenstadt.

Demnach sollten sich etwa 30 bis 50 Personen prügeln. Sie sollen auch mit Besenstielen aufeinander losgegangen sein.

Die Polizei wappnete sich und forderte Verstärkung aus den umliegenden Städten an. Doch als die Beamten am Ort des Geschehens an der Neustadtstraße ankamen, hatte sich die Schlägerei schon aufgelöst.

Werdohl: 50 Männer waren an der Schlägerei beteiligt

Doch tatsächlich tummelten sich dort etwa 50 Personen, von denen sich einige schon entfernten. Die Polizei kontrollierte die Gruppe. Fünf junge Männer konnte die Polizei bislang ermitteln. Die 17 bis 19-Jährigen stammen aus Werdohl und Lüdenscheid.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Diskussion Mesut Özil: Rummenigge mit klarem Statement: „mit Rassismus hat sie überhaupt nichts zu tun" – er gibt DIESER Person die Schuld

Gewitter über NRW – aber: So heiß und absolut trocken bleibt es in weiten Teilen des Landes

• Top-News des Tages:

Tödlicher Unfall auf der A3: Autofahrer (47) übersieht Stauende

Borussia Dortmund: Warum Bayern München den BVB wieder als Top-Konkurrenten sieht

-------------------------------------

Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Ein Werdohler (17) klagte außerdem über Schmerzen. Er wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Polizei sprach Platzverweise aus

Die Polizisten sprachen außerdem Platzverweise aus, um eine neue Eskalation zu verhindern.

Warum es zu der Schlägerei gekommen war, ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern an. (js)

 
 

EURE FAVORITEN