„Wer wird Millionär?“: Kandidatin aus NRW verkauft bei Ikea Hotdogs – DARUM ist Günther Jauch sauer

NRW: Eine Wuppertalerin nahm bei Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ teil.
NRW: Eine Wuppertalerin nahm bei Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ teil.
Foto: TVNOW Frank Hempel

Sabrina Henicke aus Wuppertal (NRW) saß sowohl am Freitag- als auch am Montagabend auf dem heißen Stuhl bei „Wer wird Millionär?“ (RTL).

Beruflich verkauft die Frau aus NRW Hotdogs im Ikea-Bistro. Günther Jauch ist zunächst mittelmäßig schockiert, bevor er eine böse Vermutung über den Möbelschweden raushaut.

„Wer wird Millionär?“: Ikea-Insiderin aus NRW bei Günter Jauch

Anscheinend macht ihm der klischeemäßige samstägliche Besuch beim überfüllten Möbelhaus nur wenig Freude. „Dieses…man möchte da mal raus. Das geht nicht“, sagt er in Bezug auf die Ikea-Markthalle.

Wer einmal Untergeschoss des Möbelhauses, also die Etage mit den Kerzen, Bilderrahmen und Blumentöpfen, betreten habe, sei dem hilflos ausgeliefert. Man müsse einmal die ganze Runde durchlaufen, ob man wolle oder nicht, so Jauch weiter.

Günther Jauch mit schräger Vermutung

Das Problem hätten aber wohl nur die Kunden und nicht die Mitarbeiter, vermutet Jauch. Denn: „Es gibt für die Angestellten Geheimtüren.“ Dank denen sollen die Angestellten die Runde durch die Markthalle ordentlich abkürzen können.

Das scheint ein heikles Thema für die Ikea-Mitarbeiterin zu sein. „Ich sag' mal so… es gibt Abkürzungen“, deutet sie an. Doch auch, wer diese Abkürzungen kenne, sei vor einer brandgefährlichen Sache nicht geschützt: Der Dekoabteilung!

------------------

Mehr Themen:

Wer wird Millionär?“ (RTL): Große Überraschung – deshalb siehst du Günther Jauch am Montagabend nicht

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch leckt sich bei DIESEM Kandidaten die Finger

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Günther Jauch geht auf Kandidatin zu – „Darf ich mal bei Ihnen fummeln?“

------------------

„Immer an der Kerzenabteilung vorbei“

Egal welchen Weg man durch das Möbelhaus laufe – „man muss immer an der Kerzenabteilung vorbei!“, erklärt die Wuppertalerin. Schlechte Nachrichten für Jauch!

Denn das bedeutet: Bei jedem Ikea-Besuch kommt neuer Krimskrams im Wohnzimmer dazu. „Ich kenne keine Frau, die nur einen Hotdog gekauft hat. Die kommen immer mit irgendwas nach Hause...“, beschwert er sich bei der Hotdog-Verkäuferin.

------------------

Das ist Günther Jauch:

  • Geboren 1956 in Münster zog Jauchs Familie schnell nach Berlin
  • Nach der Ausbildung an der Münchener Journalistenschule arbeitet Jauch als Sportmoderator beim Bayerischen Rundfunk und studierte gleichzeitig Politik und Geschichte
  • Mit 29 Jahren ging Jauch zum Fernsehen, wo er ab 1988 das „aktuelle Sportstudio“ moderierte
  • Von 1990 bis 2011 moderierte Jauch außerdem das RTL-Magazin „stern tv“
  • Seit 1999 moderiert er auf RTL außerdem „Wer wird Millionär?

------------------------

64.000 Euro für Sabrina aus Wuppertal

Krimskrams für das Wohnzimmer könnte Sabrina sich jetzt in rauhen Mengen gönnen. Als sie am Freitag die 16.000-Euro-Marke geknackt hatte, ertönte der Gong, die Sendung war aus.

Am Montag durfte sie dann nochmal bei Günther Jauch antreten. Und das Glück schien auf ihrer Seite, zumindest konnte Sabrina ihren Gewinn vom Freitag auf 64.000 Euro erhöhen. Die Kandidatin stieg schließlich bei folgender 125.000-Euro-Frage aus:

Was ist ohne den sogenannten Flauschteil meist nicht zu gebrauchen?

A: Farbroller

B: Klettband

C: Handmikrofon

D: Heftpflaster

(vh)

 
 

EURE FAVORITEN