Düsseldorf

Weil sie seine Freundin (23) belästigten: Düsseldorfer nimmt es mit sechs Männern auf und macht sie fertig

Einer gegen sechs - und trotzdem war die Gruppe unterlegen. (Symbolbild)
Einer gegen sechs - und trotzdem war die Gruppe unterlegen. (Symbolbild)
Foto: imago/STPP
  • Sechs Männer belästigten am Sonntagfrüh eine Düsseldorferin
  • Ihr Freund beschützte sie, nahm es mit allen sechs gleichzeitig auf
  • Drei schlug er in die Flucht, die anderen verdrosch er

Düsseldorf. Eine Düsseldorferin (23) war am frühen Morgen des 1. Weihnachtsfeiertags mit einem Freund auf dem Weg von der Düsseldorfer Altstadt zum Hauptbahnhof.

Plötzlich kamen sechs Männer, die die Frau erst verbal belästigten und dann sogar anfassten.

Freund verdrischt drei, die anderen flüchten

Doch die Gruppe hatte ihre Rechnung ohne den Freund des Opfers gemacht. Der 24-Jährige nahm es mit allen sechs Männern gleichzeitig auf und verteidigte seine Freundin.

Drei der Angreifer schlug der Beschützer in die Flucht, die anderen drei (18, 21 und 24) konnte er sogar bis zum Bahnhofsvorplatz in Schach halten, wo sie festgenommen wurden.

Angreifer bedrohen auch Polizisten in Ausbildung

Die Bundespolizisten am Bahnhof waren bereits alarmiert, weil ein Polizeibeamter in Ausbildung zwischenzeitlich an dem Geschehen vorbeigefahren war und die Kollegen verständigt hatte. Dabei musste sich der junge Polizist von den aggressiven Angreifern ebenfalls bedrohen lassen.

Die Täter, von denen einer anschließend in ärztliche Behandlung musste, sind nun wegen gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Mehr Themen:

Vogelgrippe im Kreis Kleve ausgebrochen: 16.000 Tiere werden gekeult

Luftdruck auf Rekordkurs - das heißt: Zwar kein Schnee, aber auch kein Regen mehr dieses Jahr

Mann übergießt sich und Polizisten in Köln mit Benzin - und wollte sich und die Beamten anzünden

EURE FAVORITEN