Unna

Autofahrer wird im Kreis Unna am Bahnübergang von ICE erfasst und stirbt

Ein Autofahrer ist in Bönen im Kreis Unna von einem ICE erfasst worden. Der Mann starb nach dem heftigen Zusammenprall.
Ein Autofahrer ist in Bönen im Kreis Unna von einem ICE erfasst worden. Der Mann starb nach dem heftigen Zusammenprall.
Foto: Rene Werner / IDA-News

Unna. Furchtbarer Unfall in Bönen im Kreis Unna: Ein Autofahrer wurde am Freitagabend um 19.10 Uhr von einem ICE erfasst und starb nach dem Zusammenprall.

Der Mann war trotz geschlossener Halbschranke an dem Bahnübergang am Grenzweg auf die Schienen geraten. Ob er die Halbschranke umfahren hatte, weil er noch schnell über die Schienen wollte, oder ob der Wagen schon eine Weile zwischen den Schranken stand, als der Zug heranraste, ist noch nicht klar, so ein Sprecher der Polizei Unna gegenüber DER WESTEN.

Der Zugführer des ICE hatte noch vergeblich versucht zu bremsen. Beim Aufprall wurde der Wagen zur Seite geschleudert und vollkommen zerstört. Der Insasse erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Ein Rettungsteam leitete Reanimationsmaßnahmen ein, doch der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Die rund 250 Passagiere im ICE, der aus Hamm in Richtung Berlin unterwegs war, blieben unverletzt. Sie wurden mit Bussen zum Bahnhof Bönen gebracht.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel