Düsseldorf

Weil er aus der Düsseldorfer Disco flog: Mann überfährt Nachtresidenz-Türsteher

Dominik Göttker
In Düsseldorf raste der Fahrer auf den Türsteher der „Nachtresidenz“ zu.
In Düsseldorf raste der Fahrer auf den Türsteher der „Nachtresidenz“ zu.
Foto: Imago

Düsseldorf. Schreckliche Szenen in der Düsseldorfer Innenstadt: Am Neujahrsmorgen gegen halb sechs rast ein Mann mit seinem Wagen in eine Menschenmenge, überfährt gezielt einen Türsteher der Nachtresidenz am Düsseldorfer Graf-Adolf-Platz.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Weil es ihm zu laut war: Senior aus Recklinghausen rastet aus und sticht auf zwei junge Männer ein

Taxicrash in Düsseldorf - Fahrer kracht in Rewe-Markt

Bestialisch stinkende Säure in Briefkasten und Treppenhaus in Kaarst gekippt - acht Menschen betroffen

-------------------------------------

Wie die Polizei gegenüber DER WESTEN mitteilt, sei der Fahrer nach einem Streit in der Disco herausgeschmissen worden. Daraufhin habe er mit seinem Auto gezielt einen 36-jährigen Türsteher überfahren.

Der Verletzte schleppte sich auf die Straße, wo er liegen blieb. Der Tatverdächtige setzte zurück bis auf die Graf-Adolf-Straße und erfasste nach mehreren Manövern noch einmal den verletzten 36-Jährigen.

Danach flüchtete der Täter entweder allein oder mit seinen Begleitern in dem Fahrzeug (wahrscheinlich BMW) in Richtung Rheinkniebrücke.

Der Verletzte schwebte zunächst in Lebensgefahr, sein Zustand sei aber mittlerweile wieder stabil, so die Polizei.

Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Fahrer ist bislang flüchtig.