Wegen der heftigen Regenfälle - Damm in Ratingen droht zu brechen, Gebäude bereits geräumt

In Ratingen droht der Damm eines Regenrückhaltebeckens überzulaufen.
In Ratingen droht der Damm eines Regenrückhaltebeckens überzulaufen.
Foto: Patrick Schüller

Ratingen. Ein Regenrückhaltebecken in Ratingen droht nach heftigem Regen überzulaufen. Das Becken im Stadtteil Hösel könne 25.000 Kubikmeter Wasser fassen und sei derzeit voll, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Sollte der Deich des Rückhaltebeckens brechen, würde Wasser in tiefer gelegene Häuser und ein Gewerbegebiet laufen. Wie viele Menschen davon betroffen sein würden, konnte der Sprecher nicht sagen.

Begehen des Deiches ist lebensgefährlich

Auch am Dienstagmorgen waren Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks noch vor Ort und versuchten, Wasser aus dem Becken zu pumpen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Brutaler Überfall in Recklinghausen: Vier Männer rauben zwei junge Frauen aus

700 Autos verbrennen bei Großbrand in Recklinghausen - Polizei hat einen bösen Verdacht

Ohne Fahrschein, dafür mit nacktem Penis - Mann fährt ohne Hose ICE

-------------------------------------

Der Abfluss des Beckens in einen nahegelegenen Bach sei zerstört. Nach Angaben der Feuerwehr ist das Begehen des Deiches lebensgefährlich.

Mehrere Gebäude geräumt

Die Deichkrone des Beckens sei völlig durchweicht. Bäume seien bereits umgestürzt, weitere drohen zu fallen.

Sollte der Damm des Beckens brechen, würde Wasser in tiefer gelegene Häuser und ein Gewerbegebiet laufen. Vorsichtshalber wurden den Angaben zufolge mehrere Gebäude bereits am Montagabend und geräumt und an einigen Stellen Sandsäcke aufgeschichtet.

(dpa)

 
 

EURE FAVORITEN