Anzeige

Was für ein Schreck! Wildschwein wütet in Mehrfamilienhaus

Das Wildschwein beschädigte bei seinem Ausflug auch noch ein Auto.
Foto: imago/Petra Schneider
Anzeige

Menden. Tierischer Einsatz für die Polizei in Menden: Ein Wildschwein wütete am Freitag in einem Mehrfamilienhaus.

Gegen 15.30 Uhr staunten die Bewohner des Hauses an der Theodor-Hürth-Straße nicht schlecht. Ein ausgewachsenes Wildschwein hatte den Weg ins Treppenhaus gefunden.

Outbrain

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Tödlicher SEK-Einsatz: Mann bei Festnahme erschossen

Von diesem Mann (38) aus Lüdenscheid fehlt seit sechs Wochen jede Spur – Er könnte hilflos sein

• Top-News des Tages:

Zwei Vergewaltigungen überschatten Karneval in Köln – Studentin (22) in Haus vergewaltigt

„Cowboy“ bricht in zugefrorenen Teich ein und wird gerettet – doch im Rettungswagen macht er eine schockierende Aussage

-------------------------------------

Nach kurzer Zeit blieb das Tier glücklicherweise bewegungslos liegen. Der dazugerufene Jäger wollte das Schwein mit einer „Saufeder“, also einer Art Spieß, erlegen. Als es sein letztes Stündlein kommen sah, sprang es plötzlich wieder auf und rannte aus dem Haus in die nahegelegenen Felder.

Alle Hausbewohner blieben bei dem überraschenden Besuch unverletzt. Da das Tier vor dem Haus noch ein Auto beschädigte, musste die Polizei aber noch eine Unfallanzeige schreiben. (fr)

Outbrain
Anzeige