Unfassbar! Unbekannte werfen in NRW diesen 28 Kilo (!) schweren Gegenstand von einer Brücke auf ein Auto

Der Bakenfuß zerstörte die Frontscheibe mit voller Wucht.
Der Bakenfuß zerstörte die Frontscheibe mit voller Wucht.
Foto: Polizei Münster

Wadersloh/Münster. Diese Tat ist so unfassbar schrecklich, dass Polizei und Staatsanwaltschaft im Zuge der Ermittlung von einem versuchten Tötungsdelikt ausgehen. Unbekannte haben keine Steine von einer Brücke einer Bundesstraße im Münsterland geschmissen, sondern gleich einen 28 Kilogramm (!) schweren Fuß einer Warnbake!

Und damit trafen die unbekannten Täter an der B58 am Mittwochabend gegen 20.44 Uhr ein weißes Auto, das auf der Distedder Straße in Richtung Wadersloh unterwegs war.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kleines Mädchen in Dortmunder Waldstück gezerrt, belästigt und geschlagen – Polizei schnappt 14-Jährigen (!) Verdächtigen

Bald in der Formel 1? Mick Schumacher winkt Fahrerlaubnis in der Königsklasse

• Top-News des Tages:

VfL Bochum in „Better call Saul“: Darum siehst du ein Trikot des Zweitligisten in der aktuellen Staffel der Netflix-Serie

Kurz nach Trennung: Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller gratuliert seiner Frau Lisa zum Geburtstag – ausgerechnet mit diesen Fotos

-------------------------------------

Der Autofahrer erlitt einen Schock

Der Bakenfuß prallte mit voller Wucht auf die Frontscheibe des Autos und blieb dort liegen. Zum Glück durchschlug er nicht die Windschutzscheibe. Der Fahrer (55) kam mit seinem Auto aber von der Fahrbahn ab und blieb im angrenzenden Feld stehen. Er blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Das Polizeipräsidium Münster hat zur Aufklärung der Tat eine Mordkommission eingesetzt. Erste Ermittlungen der Mordkommission haben ergeben, dass sich zur Tatzeit eine Gruppe von mindestens zwei Personen auf der Brücke aufhielt. Diese Personen waren möglicherweise mit einem Fahrzeug unterwegs. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Tätern und dem Fahrzeug machen können.

Die Polizei sucht Zeugen

Wenn du etwas gesehen hast, dann melde dich bei der Polizei unter 0251 275-0. (js)

 
 

EURE FAVORITEN