Wanne-Eickel ist jetzt weltberühmt – deswegen prangt der Name der Revierstadt am Times Square in NY

Ruhrgebiet in New York: Wanne-Eickel am Times Square.
Ruhrgebiet in New York: Wanne-Eickel am Times Square.
Foto: McDonalds

Kommt Wanne-Eickel jetzt am Broadway in New York groß raus? Zumindest auf der Leuchtreklame am Times Square prangte der Name der Ruhrgebiets-Stadt vor kurzem in riesigen Lettern.

Der Grund dafür ist kein Ruhrgebiets-Musical, sondern eine Werbekampagne vom Fastfood-Riesen McDonalds.

McDonalds bringt Wanne-Eickel nach New York

„Order in New York. Pick up in Wanne-Eickel“ („In New York bestellen. In Wanne-Eickel abholen“), leuchtete es von einer riesigen digitalen Reklametafel mitten in New York. Die Burgerkette bewarb damit eine neue Funktion in seiner App, „Mobile Order & Pay“.

Damit können die Kunden ihr Essen per Smartphone vorbestellen – etwa in New York – und dann in etwa 980 teilnehmenden Restaurants in Deutschland passend zum Rückflug in der Filiale abholen.

McDonalds-App ermöglicht Burger-Bestellung von überall

Sobald der Kunde sich in der Nähe der Filiale befindet, fragt die App dann nach, ob die Bestellung ausgelöst werden soll.

Die App ermöglicht außerdem die Bezahlung mittels Smartphone.

_______________________

Mehr Neuigkeiten aus NRW:

_______________________

Der hungrige Kunde kann außerdem festlegen, ob er sein Essen an der Theke, am Autoschalter oder am Tisch erhalten möchte.

Auch andere deutsche Städte auf dem Times Square

Nach Angaben von McDonalds waren auch die anderen Städte, in denen es teilnehmende Restaurants gibt, zwischen dem 30. September und dem 1. Oktober auf dem Times Square zu sehen.

Mit der Aktion startet das Unternehmen seine Werbekampagne rund um die erneuerte Smartphone-App. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN