Voerde

Irre Unfallserie: Mann fährt mehrere Autos zu Schrott – als die Polizei ihn erwischt, wird es für den Täter noch schlimmer

In Voerde kam es am Montagabend zu kuriosen Autounfällen. (Symbolfoto)
In Voerde kam es am Montagabend zu kuriosen Autounfällen. (Symbolfoto)
Foto: imago

Voerde. Am Montagabend kam es in Voerde am Niederrhein zu außergewöhnlichen Verkehrsunfällen.

Ein 26-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Hugo-Müller-Straße. Dort krachte er in einen vor ihn haltenden Pkw, in dem sich ein 45-Jähriger Fahrer befand. Danach wollte der 26-Jährige zurücksetzen und raste in einen Wagen hinter ihm, in dem ein 62-jähriger Autofahrer saß.

Unfallverursacher wollte flüchten

Anschließend wollte der 26-Jährige offensichtlich Fahrerflucht begehen und fuhr über die Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Hindenburgstraße. Dort blieb das Auto allerdings wegen der Unfallschäden stehen.

Der Unfallverursacher und sein 15-jähriger Beifahrer flüchteten daraufhin zu Fuß, konnten aber wenig später von der Polizei gefasst werden.

-------------------

Mehr Themen:

Top-News:

-------------------

Unfallserie in Voerde: 26-Jähriger hatte keinen Führerschein

Als die Beamten den 26-Jährigen kontrollierten, stellten sie fest, dass dieser gar keinen Führerschein hat.

Die Bilanz des Unfalls: Ein 45-jähriges Unfallopfer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der 62-jährige Autofahrer musste ambulant in einer Klinik behandelt werden. Dazu kommen laut Polizei noch große Schäden an den Autos.

Ähnlich kurioser Unfall zuvor auch in Essen

Zu einem ähnlich merkwürdigen Autounfall war es am vergangenen Freitag auch in Essen gekommen. Dort hatte eine 71-jährige Frau im Stadtteil Heidhausen auf einen Lidl-Parkplatz auf der Heidhauser Straße fahren wollen. Dabei verwechselte sie offensichtlich Gas und Bremse und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf einen Fiat auf. Darin befand sich ein 33-jähriger Mann, der gerade den Parkplatz verlassen wollte.

Durch den Aufprall wurde der Fiat weggeschleudert und prallte gegen einen unbesetzten Skoda. Die 71-Jährige fuhr derweil weiter geradeaus, über ein Verkerhsschild hinweg, streifte einen Baum und blieb erst in einer Hecke endgültig stehen. Sanitäter brachten die 71-jährige Fahrerin, ihren 74-jährigen Beifahrer sowie den Fiat-Fahrer mit jeweils schweren Verletzungen ins Krankenhaus. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN