Bottrop

Vier Unfälle an einem Tag: Polizei zieht Oberhausener (88) aus dem Verkehr

Die Polizei hatte es am Donnerstag mit einem Oberhausener (88) zu tun, der für gleich vier Unfälle verantwortlich war.
Die Polizei hatte es am Donnerstag mit einem Oberhausener (88) zu tun, der für gleich vier Unfälle verantwortlich war.
Foto: Getty Images
  • Oberhausener baut vier Unfälle an einem Tag
  • Gesamtschaden von über 2000 Euro
  • Auf einer Verkehrsinsel endet seine Fahrt

Bottrop. Ein Mann (88) aus Oberhausen war am Donnerstag für gleich vier Unfälle in Bottrop verantwortlich. Dabei wurde allerdings glücklicherweise niemand verletzt.

Gegen 14.30 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein zunächst unbekannter Autofahrer mit seinem blauen Renault auf dem Parkplatz des Südring-Centers beim Ausparken einen stehenden Ford Transit anfuhr. Anschließend fuhr er einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden von 1.500 Euro zu kümmern.

Nach Crash mit Verkehrsinsel konnte er nicht mehr weiterfahren

Die Zeugen notierten das Kennzeichen des Renaults und teilten es wenig später den benachrichtigten Polizisten mit. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Flüchtige neben dem Ford auch noch einen schwarzen 5er BMW und einen Müllcontainer angefahren hatte. Auf dem selben Parkplatz! Hierbei entstand ein Schaden von 700 Euro.

Nur wenige Minuten später wurde dann ein weiterer Streifenwagen zu einem Unfall auf der Ameler Straße gerufen. Hier war der Oberhausener auf eine Verkehrsinsel gefahren. Da sein Auto nicht mehr fahrbereit war, trafen die Polizisten ihn am Unfallort an und stellten seinen Führerschein sicher.

Nach der Unfallaufnahme wurde sein Wagen abgeschleppt. Die Ermittlungen dauern an.

(fr)

Mehr aus der Region:

Mutiger Passant rettet Mädchen (16) vor Sex-Übergriff von drei Männern

Islamistischer Gefährder (28) aus Oberhausen plante möglicherweise LKW-Anschlag

Kreisliga-Trainer (50) aus Oberhausen auf Lidl-Parkplatz niedergestochen - jetzt liegt er im Koma

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen