Pferd verendet qualvoll nach Unfall auf NRW-Landstraße – Fahrerin hatte Tier übersehen

Das Pferd ist bei dem Unfall in Versmold durch die Windschutzscheibe gekracht.
Das Pferd ist bei dem Unfall in Versmold durch die Windschutzscheibe gekracht.
Foto: Kreispolizeibehörde Gütersloh/dpa

Versmold. Bei einem Verkehrsunfall im ostwestfälischen Versmold bei Gütersloh ist ein Pferd am Donnerstagabend qualvoll verendet. Eine VW-Fahrerin (57) hatte das Tier gegen 19.30 Uhr auf der Vorbruchstraße übersehen.

Die 57-Jährige gab an, etwa 200 Meter vor der Kreuzung Schnatweg /Schnepfenstraße ein entgegenkommenden Autos mit Warnblinklicht gesehen zu haben.

Versmold: Pferde in der Dunkelheit übersehen

Die neben dem Auto herlaufenden Pferde, eine Stute und ein Pony, habe sie in der Dunkelheit erst im letzten Augenblick wahrgenommen. Dann geschah das Unglück in Versmold.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Linda (20) und Karolina (21) verhinderten eine Vergewaltigung: „Ausgerastet, auf ihn losgegangen, laut geschrien!“

Pferderipper in Mönchengladbach zurück: Sein Opfer ist schon wieder dasselbe Tier

• Top-News des Tages:

Drama im Bochum: Student (20) stirbt nach Sturz aus fünftem Stock eines Wohnheims

Laster hatte Laster geladen – Polizei stoppt den Fahrer

-------------------------------------

Pferd kracht in Versmold durch Windschutzscheibe und stirbt

Das Auto stieß mit beiden Pferden zusammen. Während das Pony nur leicht verletzt wurde und sofort davonrannte, landete die Stute auf der Motorhaube des VW-Golfs und durchschlug die Windschutzscheibe mit voller Wucht. Das Pferd verendete noch an der Unglücksstelle.

Im Gegensatz dazu hatte die 57-Jährige gehöriges Glück. Die Frau erlitt bei dem Unfall wie durch ein Wunder lediglich leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Gütersloh gebracht.

Polizei fängt zweites Pony ein

Der Schaden am Unfallwagen wird auf 10.000 Euro geschätzt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die Polizei spricht von einem Totalschaden.

Während die Beamten den Unfall aufnahmen, machte sich die Polizei auf die Suche nach dem flüchtigenPony. Die Einsatzkräfte konnten das verletzte Tier schließlich einfangen und anschließend in eine Tierklinik bringen.

Die Polizei hat weiter Ermittlungen zu dem Unfall auf der Vorbruchstraße aufgenommen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen