Haltern am See

Vergewaltigung in Haltern am See: Phantombild zeigt mutmaßlichen Gewalttäter

In Haltern am See wurde eine Frau vergewaltigt.
In Haltern am See wurde eine Frau vergewaltigt.
Foto: imago/biky

Haltern am See. Bereits Ende Oktober ist eine 50-jährige Fahrradfahrerin brutal überfallen und vergewaltigt worden.

Damals fuhr die Frau den Forellenweg in Haltern am See entlang. Am Ende bog sie in einen Waldweg ab. Ein männlicher Tatverdächtiger überholte sie von hinten mit dem Rad und drängte sie ab. Der Frau blieb keine Alternative - außer anzuhalten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Centro Oberhausen zieht die Reißleine – mit ernsten Konsequenzen für dreiste Kunden

Razzia in Essen: Polizist leistet Widerstand gegen eigene Kollegen – das droht ihm jetzt

• Top-News des Tages:

43 Millionen Führerscheine werden bald ungültig – wenn du ihn nicht umtauscht, drohen Bußgelder

Raubüberfall mit tödlichem Ausgang: Familienvater bringt Einbrecher um

-------------------------------------

Haltern am See: Sexualtäter per Phantombild gesucht

Der Angreifer schlug ihr mit der Hand ins Gesicht und beleidigte sie. Darauf vergewaltigte er die 50-Jährige. Er flüchtete anschließend in Richtung des Restaurants „Lakeside Inn“.

Die Polizei sucht nun nach dem möglichen Täter per Phantombild. Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Hinweise nimmt die Polizei unter 0800/2361 111 entgegen. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN