Brutale Tat in Arnsberg: Jugendlicher (17) soll 18-Jährigen vergewaltigt haben

Ein 18-Jähriger soll in Arnsberg vergewaltigt worden sein.
Ein 18-Jähriger soll in Arnsberg vergewaltigt worden sein.
Foto: dpa/Symbolbild

Arnsberg. Ein 17-jähriger Afghane aus Neheim soll am Sonntagmorgen (1.30 Uhr) einen 18-jährigen Deutschen aus Arnsberg erst mit einem spitzen Gegenstand bedroht, und anschließend vergewaltigt haben.

Das gab die Staatsanwaltschaft Arnsberg am Montagnachmittag bekannt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Erdbeben am Sonntagmorgen im Ruhrgebiet – siebtes Beben in sieben Tagen

Beben in der Festival-Landschaft: „Die 90er-live“ verlässt Oberhausen - und geht in andere Revier-Stadt

• Top-News des Tages:

Schreckliche Szenen am Tegernsee: Kölner stirbt und Freundin muss alles mitansehen

Wetter: Höhepunkt der Hitzewelle rollt auf NRW zu - Tiere werden wegen Hitze geschlachtet

-------------------------------------

Die Tat soll sich auf der Niedereimerstraße abgespielt haben. Der 17-Jährige konnte mittlerweile festgenommen werden. Im Laufe des Sonntags wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl. Die Polizei geht nach derzeitigem Erkenntnisstand davon aus, dass es sich bei dem potenziellen Täter um einen Flüchtling handelt. Er konnte noch in der Nacht gefasst werden.

Der 17-jährige Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Sein 18-jähriges Opfer wurde nach der Tat leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN