Essen

Unwetter: Laut ARD ist Tornado in NRW möglich - das sagt der Deutsche Wetterdienst dazu

Beschreibung anzeigen

Essen. Schwere Gewitter, Hagel und Starkregen: Schon am Morgen warnen Meteorologen vor Unwetter.

Vielleicht entwickelt sich in NRW am Dienstag sogar ein Tornado - die Bedingungen seien gut, heißt es beim ARD-Morgenmagazin.

Tornado sorgt für Verwüstung

Vor knapp zwei Wochen sorgte ein Tornado tatsächlich für Verwüstung und zahlreiche Schäden am Niederrhein. Doch droht uns schon wieder ein solch extremes Wetterszenario?

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) bezweifelt das. „Ich halte das für sehr unwahrscheinlich“, so ein Sprecher vom DWD.

Schwere Gewitter, Hagel und Starkregen

„Es wird wahrscheinlich in ganz NRW kräftige Schauer, Hagel und Gewitter geben, aber die Bedingungen für einen Tornado fehlen komplett“.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

„Schneise der Verwüstung“: Tornado und Hagel wüten über NRW – Dutzende Häuser beschädigt, mehrere Verletzte

Duisburger macht diesen sensationellen Gewitter-Schnappschuss – sein Trick dabei ist einfach genial!

• Top-News des Tages:

Ein Bild aus Gelsenkirchen zeigt, wie das Fastenbrechen unter Muslimen aussieht

„Wer wird Millionär“ auf RTL: Kandidatin aus Essen holt 125.000 Euro – mit einem ungewöhnlichen Trick

-------------------------------------

Für einen Tornado bräuchte es eine bodennahe Winddrehung und eine tiefe Wolkenbasis. „Heute sind die Wolken hingegen sehr hoch“, so der Sprecher weiter. Vor zwei Wochen habe das völlig anders ausgesehen. „Da konnten wir bereits im Vorfeld sehen, dass es einen Tornado geben könnte.“

Die Wahrscheinlichkeit für das hierzulande eher seltene Wetterphänomen liege bei fünf Prozent. „Auszuschließen ist so was nie. Aber das könnte man dann bei jedem Gewitter sagen.“ (pen)

 
 

EURE FAVORITEN