Essen

Unwetter-Front über NRW! Hier trieben Gewitter in NRW ihr Unwesen

Essen. Die (vorerst) letzten Sonnenstrahlen hast du am heutigen Mittwoch hoffentlich genossen. Denn ab dem frühen Nachmittag zogen schwere Gewitter über NRW auf.

Speziell die Region rund um Köln hatte es schlimm erwischt. Aus dem Südwesten von NRW zog die Unwetter-Front allmählich Richtung Ruhrgebiet.

Auch in Düsseldorf schüttete es wie aus Eimern. Die große Rheinkirmes wurde am Nachmittag unterbrochen (hier alle Details).

Der Deutsche Wetterdienst warnte schon am Morgen vor den ersten starken Gewittern im Ruhrgebiet. Besonders betroffen waren die Städte Mülheim, Duisburg, Oberhausen, Essen, Gelsenkirchen und Bottrop.

In Dortmund, Bochum und Herne hob der DWD seine Unwetterwarnung schon vor 18 Uhr wieder auf.

Bereits am Morgen hieß es: „Ab heute Nachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag hinein können schwere Gewitter mit lokal heftigem Starkregen bis 40 mm in kurzer Zeit, großem Hagel mit Korngrößen bis 4 cm und schweren orkanartigen Böen bis 115 km/h auftreten.“

Weil genaue Prognosen zu Unwettern erst kurz vor deren Eintreten möglich sind, konkretisiert der Deutsche Wetterdienst auch weiterhin seine Vorhersagen im Laufe des Tages.

(dhe/lin)

 
 

EURE FAVORITEN