Düsseldorf

Unverantwortlich! Steinewerfer zerschmettern Windschutzscheibe auf der A44

Die Steine trafen mindestens zwei Autos. (Symbolbild). Patrick Pleul
Die Steine trafen mindestens zwei Autos. (Symbolbild). Patrick Pleul
Foto: Patrick Pleul

Düsseldorf. Einer oder mehrere Unbekannte hatten am Dienstagabend eine gefährliche Idee: Von einer Brücke über die Autobahn 44 in Düsseldorf-Rath warfen sie gegen 18.50 Uhr mehrere Steine auf die Fahrbahn in Richtung Velbert.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Düsseldorf:

Signalstörung am Düsseldorfer Hauptbahnhof entfacht Bahn-Chaos in ganz NRW – Viele Züge ins Ruhrgebiet betroffen

Mysteriöser Mord an Yasmina T. (†25) aus Düsseldorf: Polizei nennt furchtbare Details

Getötete Frau in Düsseldorf: Polizei fasst Täter

-------------------------------------

Die Geschosse mit einem Durchmesser von bis zu fünf Zentimetern trafen laut Polizei mindestens zwei Autos.

Windschutzscheibe durchschlagen, Motorhaube getroffen

Ein Stein durchschlug die Windschutzscheibe eines VW, ein weiterer traf die Motorhaube eines Mercedes.

Zum Glück verletzte sich niemand. Beide Fahrer der getroffenen Autos konnten auf dem Seitenstreifen halten und die Polizei rufen.

Fahrradfahrer gesucht

Jetzt sucht die Polizei nach einem Fahrradfahrer mit einer schwarzen Jacke und einem Rucksack, der sich auf der Brücke aufgehalten haben soll, als ein Stein traf. Ob es der Täter ist oder ein Zeuge, ist noch nicht klar.

Kannst du Hinweise geben? Bist du vielleicht ebenfalls an der Stelle von Steinen getroffen worden? Dann melde dich unter der Telefonnummer 0211- 8700 bei der Polizei.

(lin)