Nach Unfall: Unbeteiligter (55) hilft verletzter Rollerfahrerin – am Ende bekommt er selbst eine Anzeige

Foto: Imago/Symbolbild

Menden. Auf der Balver Straße in Menden haben sich am Montag zwei Unfälle ereignet. Beim ersten ist eine Rollerfahrerin (34) verletzt worden - beim zweiten ausgerechnet ihr Ersthelfer. Und der hat am Ende sogar selbst eine Anzeige bekommen.

Um 9.40 Uhr war eine 75-jährige Mendenerin mit ihrem VW Polo unterwegs. Vor ihr fuhr eine 34-jährige Mendenerin auf ihrem Piaggio-Roller. Die 75-Jährige versuchte, die Frau zu überholen, übersah dabei jedoch, dass die Roller-Fahrerin genau in diesem Moment nach links ins Rauherfeld abbiegen wollte. Die Fahrzeuge kollidierten. Die 34-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Sie konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. Es entstanden rund 2.000 Euro Sachschaden.

Ein 55-jähriger Mendener war zufällig in der Nähe, bekam den Unfall mit und blieb als Ersthelfer vor Ort.

VW Caddy touchiert Ersthelfer am Arm

Während er die Rollerfahrerin versorgte, näherte sich ein 66-jähriger Mendener in seinem VW Caddy der Unfallstelle. Anstatt anzuhalten, schlängelte sich der Mann mit seinem Pkw zwischen dem schräg auf der Fahrbahn stehenden Rettungswagen und dem Ersthelfer hindurch und touchierte ihn am Arm.

Dabei klemmte der rechte Arm am Außenspiegel fest, wodurch er kurz mitgeschleift wurde. Er schlug mehrfach mit der noch freien Hand gegen die Seitenscheibe und schrie den Fahrer an. Es gelang ihm, den Arm zu befreien, worauf der 66-Jährige ohne anzuhalten davonfuhr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizei stoppt getunten VW Polo – die Beamten sind entsetzt, als sie unter das Auto schauen

Frau stürzt im Auto von einer Klippe und ist am Strand gefangen – so hält sie sich am Leben

• Top-News des Tages:

Bochumerin hört Polizeihubschrauber über ihrem Haus – was sie dann macht, bringt ihr den Dank der Beamten ein

Pommes Horst und Gisela schließen ihren Imbiss: „Sie waren die Seelenklempner ganzer VfL-Generationen!“

-------------------------------------

Ersthelfer verfolgt den Fahrer des VW Caddy

Der leicht verletzte Ersthelfer stieg in seinen Pkw und nahm die Verfolgung auf. Es gelang ihm, den Mann einzuholen und zur Rede zu stellen. Hierbei soll er den Flüchtigen körperlich angegangen sein. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht.

Der 66-Jährige gab gegenüber Polizeibeamten an, einen Fehler begangen zu haben und erstattete seinerseits Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung durch den Ersthelfer. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN