Umfrage: Katholiken im Bistum Münster unzufrieden

Die Katholiken im Bistum Münster sind mit ihrer Kirche unzufrieden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die die Kirchenleitung am Montag vorgestellt hat. Das Bistum sieht das Verhältnis von Befragten zur Institution Katholische Kirche in einem "kritischen Zustand". Im Schnitt zeigte sich ein Drittel der rund 1000 Befragten unzufrieden. Besonders hoch ist der Wert mit fast 37 Prozent in der Altersgruppe bis 25 Jahre sowie zwischen 56 und 65 Jahren (36 Prozent).

Münster. 22 Prozent der Katholiken im Bistum Münster denken ernsthaft über einen Austritt aus der Kirche nach. Als wichtigste Gründe nannten die Befragten die Rückständigkeit der Kirche, die Kirchensteuer und Enttäuschungen durch die Kirche. Mehr als 20 Prozent gaben an, bereits über diesen Schritt nachgedacht zu haben, ihn dann aber wieder verworfen zu haben. Im vergangenen Jahr sind über 10 000 Katholiken im Bistum Münster ausgetreten. Bischof Felix Genn sprach von einer schmerzenden und alarmierenden Entwicklung.

EURE FAVORITEN