Fremder greift junge Frau mitten in der Nacht von hinten an – dass sie sich SO wehrt, hat er wohl nicht gedacht

Eine junge Frau wurde nachts auf dem Nachhauseweg angegriffen. (Symbolbild)
Eine junge Frau wurde nachts auf dem Nachhauseweg angegriffen. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Bielefeld. Gegen Mitternacht wurde eine junge Frau in Bielefeld von einem fremden Mann überfallen. Doch weil sie sich massiv wehrte, konnte sie ihn in die Flucht schlagen.

In der Nacht von vergangenem Donnerstag auf Freitag hatte sich die Frau auf den Heimweg gemacht und telefonierte dabei. Als sie in einer Sackgasse der Schulstraße auf Höhe des Vereinsgebäudes Hausnummer 54a war, griff sie plötzlich ein Mann in einem schwach beleuchteten Bereich von hinten an.

Er hielt ihr den Mund zu, versuchte, sie zu Boden zu drücken und schlug ihr in den Bauch.

Die Frau wehrte sich in Bielefeld gegen Angreifer

Doch wider Erwarten wehrte sich die Frau dagegen. Sie trat um sich, schrie und drückte ihre Zigarette auf seinem Unterarm aus.

Der Mann rückte beeindruckt von ihr ab und flüchtete. Die Polizei nahm sofort die Verfolgung auf, diese verlief aber negativ.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Tourist im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz festgenommen – weil er das machte

FC Schalke 04: Ultras Gelsenkirchen starten große Petition – das steckt dahinter

• Top-News des Tages:

„Die Höhle der Löwen“: Verbraucherzentrale NRW warnt vor Produkten aus der Vox-Show – „hohe Preise für Enttäuschungen“

„Armes Deutschland“ bei RTL2: Hartz-IV-Paar hat 14 Kinder – Vater schockt mit herzloser Aussage

-------------------------------------

So wird der Täter beschrieben;

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • schlank
  • etwa 1,70 Meter groß
  • von hellem Hauttyp und mit kurzen blonden Haaren.
  • Er trug ein Cappy, ein bunt-kariertes T-Shirt, eine schlichte Hose und sprach Russisch oder eine ähnliche osteuropäische Sprache.

Die Polizei sucht Zeugen

Wenn du Angaben zum Täter machen kannst oder den Angriff mitbekommen hast, dann melde dich bei der Polizei unter 0521 / 5450. (js)

 
 

EURE FAVORITEN