Düsseldorf

Ärger um den „Traditionshasen“: Jetzt schaltet sich sogar NRW-Ministerpräsident Laschet ein

Traditionshase oder kein Traditionshase? Der Lindt Goldhase ist Anstoß für eine Twitter-Diskussion geworden.
Traditionshase oder kein Traditionshase? Der Lindt Goldhase ist Anstoß für eine Twitter-Diskussion geworden.
Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Düsseldorf. Ostern steht vor der Tür - und mit dem Osterfest ein Streit um den Osterhasen! Oder besser gesagt, um die richtige Bezeichnung für einen Schokoladen-Hasen der Marke Lindt.

Twitter-Diskussion um Traditionshasen

Aufgeflammt ist die Diskussion durch den Twitter-Post eines Nutzers, der ein Foto seines Kassenzettels nach einem Einkauf bei Karstadt postete. Darauf wird der Lindt-Schokohase als „Traditionshase“ geführt. „Wohl um keine religiösen Gefühle zu verletzen, gibt es bei der Karstadt AG jetzt keine Osterhasen mehr, sondern ‚Traditionshasen‘. Die Unterwerfung und die Selbstaufgabe schreiten voran. Ich gebe bei Karstadt keinen Cent mehr aus“, schrieb er dazu.

Dieser Post hat das Netz in Wallung gebracht.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Raser-Rekorde und ein folgenreiches illegales Autorennen: So lief der Car-Freitag im Revier

Sorgen bei Aldi? Ungewohnte Konkurrenz könnte die Dominanz des Discounter-Riesen bald brechen

• Top-News des Tages:

ICE-Unfall bei Oberhausen: Kinder legten Betonplatten auf Strecke, 400 Bahnfahrer evakuiert

„Bares für Rares“: Junge (17) will Eule verkaufen: Doch der Experte fällt ein knallhartes Urteil

-------------------------------------

Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach will Karstadt sogar boykottieren: „Bei Karstadt gibt es keine Osterhasen mehr, sondern Traditionshasen. Wer mir keine Osterhasen mehr verkaufen will, der kann auch sonst auf mich verzichten........

Ministerpräsident Laschet diskutiert mit

Jetzt schaltet sich sogar NRW-Ministerpräsident Armin Laschet in die Diskussion ein: „Wer den Osterhasen zum Symbol des christlichen Abendlandes macht, weiß weder was christlich noch was Abendland ist. Kreuz und Auferstehung haben jedenfalls nichts mit Osterhasen zu tun. Und auch nichts mit Hass und Hetze gegen andere Religionen.“

Rewe hatte zuvor bereits reagiert und erklärt, dass der Lindt „Goldhase“ (so die Eigenbezeichnung der Marke) bereits seit 1992 als „Traditionshase“ am Regal und auf dem Kassenbon geführt werde. Er sei „bereits seit den frühen 50er Jahren in Deutschland“ und der „Begrifff Traditionshase also durchaus treffend“, twitterte die Supermarkt-Kette.

Ob damit die Diskussion beendet ist, bleibt wohl fraglich. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN