Kamen

Transporter kracht in Stauende auf der A1 am Kamener Kreuz und halbiert Kleinwagen

Der Kleinwagen war so zusammengeschoben, dass hinterher nur noch gut die Hälfte von ihm übrig war.
Der Kleinwagen war so zusammengeschoben, dass hinterher nur noch gut die Hälfte von ihm übrig war.
Foto: René Werner / IDA News Media

Kamen. Ein Transporter ist am Montagmittag in eine Stauende auf der A1 bei Kamen gekracht. Dabei hat er den Kleinwagen vor ihm komplett zusammengeschoben.

Nach ersten Informationen wurde das junge Paar im Kleinwagen bei dem Unfall sehr schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Feuerwehr musste Person befreien

Die Feuerwehr musste mindestens eine Person mit schwerem Gerät befreien.

Der Unfall geschah unmittelbar hinter dem Kamener Kreuz in Richtung Köln.

Die Bahn war zeitweise gesperrt, wodurch sich ein massiver Stau bildete. Die Bergungsarbeiten mit Stau zogen sich laut WDR Verkehr bis nach 16 Uhr.

(lin)

Weitere Themen:

Frau sexuell beleidigt, Zug vermüllt, Randale: Hertha-Fans rasten nach Niederlage in Köln im ICE aus

Furchtbarer Leichenfund in Wuppertal: Ehepaar wohl im eigenen Haus getötet!

Masken-Mann mit Plüsch-Panther radelte SIEBEN Kilometer über A52 - und das nicht nur auf dem Seitenstreifen!

EURE FAVORITEN