Spektakuläres Video: So heftig fegt der Tornado über NRW

Beschreibung anzeigen

Im Netz sind schon zahlreiche Gewitter-, Sturm- und Starkregenfotos zu finden. Am Mittwochnachmittag und Abend wüteten sogar auch Tornados in NRW. Besonders heftig traf es dabei den Kreis Viersen. Das Portal Kachelmannwetter berichtete von Tornados, die durch eine Gewitterzelle gegen 18 Uhr entstanden.

Auch in den Ruhrgebietsstädten Essen, Mülheim, Gelsenkirchen, Duisburg, Bochum, Oberhausen, Dortmund, Herne und Bottrop wurde vom Deutschen Wetterdienst bis 20 Uhr eine Gewitterwarnung herausgeben - mit einer Unwetterwarnung der Stufe 2 (von insgesamt 4 Stufen).

Auch bei Youtube wurde schon ein Anwohner-Video einer Windhose hochgeladen, dass ein Nutzer auf einer Straße in Schwalmtal (Kreis Viersen) filmte.

Laut Kachelmannwetter zogen die Tornados von Nordost nach Südwest über das Land hinweg. Örtlich war in einigen Teilen Deutschlands Starkregen, Hagel und auch einzelne Tornadoverdachtsfälle gemeldet worden.

Schon 6 Tornados in Deutschland in diesem Jahr

In 2018 wurden schon mindestens 6 Tornados in Deutschland gesichtet. Hochzeit ist dabei von Mai bis September. Darüber hinaus können sie aber trotzdem auch auftreten. Durchschnittlich können im Jahr bis zu 30 bis 60 Tornados bundesweit wüten.

Gewitter zieht weiter

In der Nacht zu Donnerstag ziehen die Gewitter dann aber wohl über das Revier hinweg. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN