Veröffentlicht inRegion

Tierheim in NRW stinksauer, als Pfleger dieses Katzen-Baby sehen – „Lasst den Mist!“

Tierheim in NRW: Nachdem Pfleger ein Katzen-Baby sehen, reißt ihnen die Hutschnur. Jetzt finden sie deutliche Worte.

© Tierheim Köln-Delbrück

Dieses Kater-Duo hat einen schlimmen Schicksalsschlag erleiden müssen - nun suchen sie ein neues Zuhause

Merry und Pippin sind das Kater-Duo im Essener Tierheim. Doch weil Pippin krank ist, finden sich für die schmusigen Fellnasen nur schwierig ein neues Zuhause.

Beim Anblick einer süßen Katze ist es um viele Menschen sofort geschehen. Besonders in Baby-Kätzchen sind viele Tierliebhaber direkt schockverliebt. Doch ausgerechnet ein solches kleines Wesen landete wurde von seinen Haltern nun in einem Tierheim in NRW einfach abgegeben.

Das kleine Kätzchen ist nicht mal zwei Monate alt und bereits das zweite Mal im Tierheim Köln-Delbrück. Der Grund macht die Pfleger inzwischen nur noch wütend. Deshalb haben sie jetzt einen wichtigen Appell.

Kater Milo landet zum zweiten Mal im Tierheim in NRW

Milo hat mit seinen maximal acht Wochen schon ganz schön viel erlebt. Zum einen wurde der kleine Racker viel zu früh von seiner Mama getrennt. Und zum anderen wurde er bereits zwei Mal weitergereicht, weil die Besitzer ihm und der Aufgabe nicht gewachsen waren. Beim zweiten Mal wurde die Samtpfote „wohl bei Instagram angeboten und von Leuten übernommen, die zwar kurzzeitig schockverliebt waren, aber keine Ahnung von kleinen Katzen hatten“, wie das Tierheim Köln-Delbrück auf Facebook schreibt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nach einigen Tagen wäre die rosarote Brille jedoch wieder ab gewesen und das Interesse verflogen. Immerhin taten die Besitzer das einzig richtige und gaben den kleinen Kater im Tierheim ab, anstatt ihn einfach auszusetzen.

Tierheim mit wichtigem Appell

Milo sei zum Glück putzmunter und bereit für ein neues Zuhause. Und tatsächlich wurde auch schon eine neue Familie für den Kater gefunden, wie das Tierheim verrät. Bei den Interessenten haben die Mitarbeiter ganz genau hingesehen, immerhin soll das Milo’s letzte Station sein.


Mehr Themen:


Doch die Pfleger haben auch noch an alle anderen Menschen, die auf der Suche nach einem süßen Haustier sind, einen deutlichen Appell: „Lasst den Mist mit der Schockverlieberei! Denkt vernünftig nach, bevor Ihr ein Tier adoptiert“. Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.