Tierheim in NRW: Kuriose Fundtiere sorgen für Aufsehen – DAS haben selbst die Mitarbeiter noch nie gehabt

Ein Tierheim in NRW hat drei äußerst ungewöhnliche Gäste, die auch im Netz für Furore sorgen. (Symbolbild)
Ein Tierheim in NRW hat drei äußerst ungewöhnliche Gäste, die auch im Netz für Furore sorgen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Future Image (Montage: DER WESTEN)

Tierheime, ob in NRW oder andernorts, vermitteln vor allem Hunde und Katzen. Auch kleinere Tiere wie Hasen, Meerschweinchen oder Hamster können schon einmal dabei sein, doch das Tierheim Köln-Dellbrück hat aktuell drei sehr spezielle Gäste.

Das Tierheim in NRW kann selbst kaum fassen, wer ihnen da vermittelt wurde.

Tierheim in NRW: Kuriose Gäste sorgen für Aufsehen - DAS haben selbst die Mitarbeiter noch nie gehabt

„Hunde und Katzen vermitteln ist unser täglich Brot, aber jetzt haben wir drei ziemlich außergewöhnliche Gäste im Tierheim“, verkünden die Mitarbeiter in einem Beitrag, der parallel auf Facebook und Instagram veröffentlicht wurde. Dazu ein Foto, auf dem eine Schnecke zu sehen ist. Richtig gehört! Das Tier streckt seine Fühler Richtung Kamera, während es über einen Hügel aus grünem Moos kriecht.

„Ein zauberhaftes Achatschnecken-Trio wurde abgegeben“, so das Tierheim weiter. Auch der Grund dafür scheint ungewöhnlich: „Weil sie ihrer ehemaligen Besitzerin Juckreiz bescherten.“

Auweia! Doch das Tierheim Köln-Dellbrück, das für seine kreativen Social Media-Postings bekannt ist und nicht vor einer Herausforderung zurückschreckt, macht sich sofort auf die Suche nach einem Schnecken-Liebhaben, der den besonderen Gästen ein neues Zuhause bieten kann. „Jetzt sind sie auf der Suche nach neuen Besitzern, die ihnen eine artgerechte Unterkunft bieten und sich mit der Hege und Pflege der kleinen Hausbesitzer sehr gut auskennen.“

Tierheim in NRW: Achatschnecken-Trio sorgt für Verwunderung und begeisterte Kommentare

Ähnlich überrascht wie die Mitarbeiter selbst reagieren die Instagram- und Facebook-Follower. „Was es nichtalles gibt“, schreibt eine Userin und versieht den Kommentar mit einem Smilie, der vor Erstaunen die Augen aufreißt. „Demnächst gibt noch jemand seine Ameisensammlung ab“, witzelt sie dann. „Wow, sind sie wirklich so riesig, wie es heißt?“, fragt die Nächste.

----------------------------

Weitere Tierheim in NRW-Geschichten:

Hund in NRW erlebt Martyrium – Tierheim-Mitarbeiter sind geschockt: „Widerwärtige Menschen“

Tierheim in NRW: Frau gibt Katze zurück – ihre Begründung macht die Mitarbeiter fassungslos: „Kein Scherz“

Hund in Essen aus „fadenscheinigen Gründen“ im Tierheim abgegeben – keine Woche später ist er tot

----------------------------

Dass die schleimigen Gesellen bald eine neue Bleibe finden werden, steht jedoch außer Frage – zumindest, wenn man sich die zahlreichen begeisterten Kommentare anschaut. „Soooo hübsche [Schnecken]“, findet einer, „Wundervolle Tiere, wir haben auch welche, wenn man die Grundregeln beachtet dann sind sie sehr pflegeleicht. Es macht Spaß sie zu beobachten und sie sind keineswegs langweilig“, schwärmt ein anderer.

>>> Die Geschichte eines Hundes, der in Dortmund eiskalt von seinem Besitzer an einem Baum zurückgelassen wurde, liest du hier <<<