Telekom: Mann öffnet nichtsahnend den Verteilerkasten – unglaublich, was er dann sieht

Telekom: Ein Mitarbeiter öffnet einen Verteilerkasten – unglaublich, was er darin sieht. (Symbolbild)
Telekom: Ein Mitarbeiter öffnet einen Verteilerkasten – unglaublich, was er darin sieht. (Symbolbild)
Foto: imago images /blickwinkel/MiS

Ein Mitarbeiter der Telekom wollte eigentlich nur seinem Job nachgehen. Dafür musste er einen Verteilerkasten öffnen. Was er dann sah ist unglaublich.

Der Service-Techniker der Telekom wollte in NRW nur die Leitungen überprüfen. Deswegen öffnete er einen Verteilerkasten geöffnet. Dann war es mit dem normalen Vorgang allerdings vorbei.

Telekom in NRW: Mitarbeiter macht DIESE krasse Entdeckung

In dem Verteilerkasten fand der Techniker nämlich drei Schlangen. Der Mann hat sich laut Telekom-Mitteilung nach dem Schrecken völlig richtig reagiert, hat sofort die Feuerwehr angerufen. Die erfahrenen Feuerwehr-Leute haben die Tiere zunächst aus dem Kasten befreit und in den Kölner Zoo gebracht.

+++ Oberhausen: Großeinsatz! Polizisten kassieren DIESE Geräte ein +++

-----------

Das ist die Deutsche Telekom:

  • größtes Telekommunikationsunternehmen in Deutschland
  • Hauptsitz ist in Bonn
  • Gründung 1995
  • rund 211.000 Mitarbeiter
  • die Telekom ist eine Aktiengesellschaft
  • 2019 machte das Unternehmen einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro

-----------

Dort gab es dann Entwarnung: Es handelte sich nur um ein paar harmlose Nattern. Sie sind zum Glück nicht giftig.

---------------

Schlangen in Deutschland

  • sechs Schlangenarten in Deutschland beheimatet
  • oft sind es ungiftige Nattern, deren Biss schmerzhaft ist
  • Kreuzotter und Aspisviper sind giftig, aber nicht gefährlich
  • ihre Bisse können hochallergische Reaktionen hervorrufen
  • wer eine Schlange außerhalb des Waldes sieht, sollte die Feuerwehr alarmieren
  • im Wald sollte das Tier in Ruhe gelassen werden, denn Schlangen sind reizbar

---------------

Deshalb sind die Schlangen wieder in der freien Wildbahn ausgesetzt worden.

------------------------------------

Mehr Themen aus NRW:

Dortmund: Tierschützer kommen zu Zuchtanlage – was sie vorfinden, schockt selbst die Polizei

NRW: Polizisten inspizieren Van – sie können nicht glauben, was sie im Inneren finden

Duisburg: Rollerfahrer will abbiegen – doch das endet tödlich

-------------------------------------

In Zukunft wird der Techniker wohl etwas vorsichtiger die Verteilerkästen öffnen, so viel scheint festzustehen....

Hotel-Mitarbeiter traut seinen Augen auch nicht

Auch etwas verdutzt muss ein Hotel-Mitarbeiter in NRW geschaut haben, als er einen Mann aus dem Hotel spazieren sehen sah. Denn was der Unbekannte da mitgehen ließ, konnte er nicht fassen. Hier mehr >>>

Mann spaziert nichtsahnend auf dem Gehweg – plötzlich kommt ein aggressiver Pitbull daher

Nichtsahnend ging auch ein Mann in NRW spazieren. Plötzlich wurde er von einem aggressiven Pitbull angegriffen! Hier mehr dazu>>> (fb)

 
 

EURE FAVORITEN