Bochum

Sturmtief über NRW: Wie schlimm wird es? Wann kommt der Sturm?

Viele Revier-Städte betroffen: Wetterdienste warnen vor heftigen Sturmböen.
Viele Revier-Städte betroffen: Wetterdienste warnen vor heftigen Sturmböen.
Foto: imago/Christian Ohde

Bochum. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen im Revier und anderen Teilen von NRW. Die Warnung gilt am Donnerstag von 7 bis 18 Uhr und kann jederzeit angepasst werden.

Eltern ist freigestellt, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken. Hier erfährst du mehr ››

Alle Entwicklungen zum Sturm - hier im Liveticker ›

Was du zum Unwetter wissen musst

Ein kräftiges Sturmtief sorgt am Donnerstag von 7 bis 18 Uhr für verbreitet schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) aus westlichen Richtungen. Zudem besteht die Gefahr vor orkanartigen Böen um 115 km/h (Bft 11). In starken Schauern und Gewittern können auch einzelne Orkanböen über 120 km/h (Bft 12) auftreten.

Hier erfährst du wie sich die Städte auf das drohende Unwetter vorbereiten ›››

Die Unwetterwarnung hat die Stufe 3 von 4. Der Deutsche Wetterdienst rät:

  • Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden.
  • Achte besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließe alle Fenster und Türen!
  • Sichere Gegenstände im Freien!
  • Halte insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen.
  • Vermeide möglichst den Aufenthalt im Freien!

Betroffen ist das ganze Ruhrgebiet. Detaillierte Warninformationen erhältst du auch unter http://www.wettergefahren.de

Wie reagiert die Deutsche Bahn?

Die Deutsche Bahn warnte für weite Teile Deutschlands auch mit Blick auf Donnerstag ihre Fahrgäste im Internet vor möglichen Einschränkungen wegen möglicher orkanartiger Stürme: „Aus Sicherheitsgründen behalten wir uns die Reduktion der Höchstgeschwindigkeit unserer Züge und im Einzelfall auch die Einstellung des Bahnbetriebs vor.“

Hier liest du mehr über die Entwicklung auf den Schienen ›

 
 

EURE FAVORITEN