Essen

Starke Gewitter im Revier? DWD hebt Unwetterwarnungen für die Ruhrgebietsstädte auf

Gewitter in NRW: Der Deutsche Wetterdienst warnt für mehrere Städte im Revier. (Symbolbild)
Gewitter in NRW: Der Deutsche Wetterdienst warnt für mehrere Städte im Revier. (Symbolbild)
Foto: imago

Essen. Nach der Hitzewelle kracht es jetzt: Der Deutsche Wetterdienst warnte am Mittwoch vor starkem Gewitter und Platzregen.

Gewitter im Revier: Heftige Blitzschläge möglich

Örtlich konnte es demnach heftige Blitzschläge geben. Der Wetterdienst wies darauf hin, dass für Menschen, die draußen unterwegs sind, Lebensgefahr bestehen könnte.

Die Warnung vor starkem Gewitter galt für Essen, Gelsenkirchen und Mülheim an der Ruhr bis 21 Uhr.

Für Bottrop, Duisburg und Oberhausen wurde die Warnung vor schwerem Gewitter um 21.07 Uhr aufgehoben.

Gewitter mit Starkregen in NRW

Bereits gegen Mittag hatte der DWD angekündigt, dass es am Mittwoch zunächst im Süden von NRW teils kräftige Gewitter mit Starkregen, stürmischen Böen und Hagel geben kann.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi oder Lidl – Dieser Discounter ist wirklich besser

Tochter (7) muss in Essen mitansehen, wie Mutter von Lkw überrollt wird und stirbt

• Top-News des Tages:

Autofahrer fährt Radler (49) mit Absicht über den Haufen – was seine Beifahrer dann machen, setzt dem ganzen die Krone auf!

Helene Fischer-Konzert in Gelsenkirchen: Kopie-Vorwürfe gegen Superstar

-------------------------------------

Demnach waren vereinzelt Unwetter mit mehr als 25 Millimeter Niederschlag und großen Hagelkörnern möglich. Zugleich stieg in weiten Teilen von NRW nach tagelanger trockener Hitze die Waldbrandgefahr. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN