Sie verabredeten sich übers Internet - Jungendliche stechen mit Messern aufeinander ein

Zwei Gruppen von jungen Männern gingen in Gütersloh mit Messern aufeinander los.
Zwei Gruppen von jungen Männern gingen in Gütersloh mit Messern aufeinander los.
Foto: iStock/Symbolbild
  • Mehrere Jugendliche bei Messerstrecherei in Gütersloh verletzt
  • Die zwei Gruppen verabredeten sich laut Polizei über das Internet
  • Einer von ihnen schwebte kurzzeitig in Lebensgefahr

Gütersloh. Heftiger Zwischenfall in Gütersloh. Nach einer Messerstecherei zwischen Jugendlichen in der Nacht zum Samstag ermittelt die Polizei wegen versuchter Tötung.

Zwei Gruppen von streitenden jungen Männern im Alter von 15 bis 21 Jahren seien aufeinander los gegangen und hätten sich teilweise schwere Stichverletzungen zugefügt, berichtete die Polizei.

Verabredung über soziale Netzwerke

Sie hätten sich zuvor über ein soziales Netzwerk verabredet, um einen Disput zu klären. Ein 19-Jähriger und ein 21-Jähriger mussten mit schweren Stichverletzungen ins Krankenhaus.

Einer von ihnen schwebte kurzzeitig in Lebensgefahr. Ein 16 Jahre alter Tatverdächtiger wurde in einem Krankenhaus festgenommen, wo er sich ambulant behandeln ließ. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

(dpa)

Weitere Themen:

Offenbar Massenschlägerei während BVB-Spiel: Polizei schnappt 43 Problemfans von Eintracht Frankfurt in Lünen

Unfall-Drama in Unna: Feuerwehrwagen kracht in Haus - zwei Feuerwehrmänner schwer verletzt

Wie schrecklich! Brand im Pferdestall, drei Tiere sterben

 
 

EURE FAVORITEN