Sensations-Fund auf Baustelle in NRW: Hobbyforscher entdeckt 200 Kilo-Block – darin versteckt sich etwas ganz Besonderes

Der Hobby-Fossilienforscher Michael Wiemers hatte den knapp 40 Zentimeter großen Ammoniten gefunden.
Der Hobby-Fossilienforscher Michael Wiemers hatte den knapp 40 Zentimeter großen Ammoniten gefunden.
Foto: LWL/Schlösser

Sensationsfund bei Detmold in NRW! Ein Hobbyforscher hat in der Nähe der ostwestfälischen Stadt der eine ungewöhnliche Entdeckung auf einer Baustelle gemacht: Ein rund 40 Zentimeter großes Fossil – 190 bis 199 Millionen Jahre alt!

Sensationsfund bei Detmold in NRW: Hobbyforscher entdeckt ein Millionen Jahre altes Fossil

„Ein vortrefflicher Fund“, lobten die Experten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag.

Laut LWL ist der versteinerte Ammonit – ein Kopffüßer – der erste vollständig erhaltene Fund aus der Zeit des Unteren Jura im Kreis Lippe. Entdeckt hatte den 200 (!) Kilogramm schweren Block mit dem Fossil der Hobby-Paläontologe Michael Wiemers, der auf dem Heimweg an einer Baustelle vorbei kam.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

136 Hunde aus einem (!) Haushalt gerettet – ihr Anblick macht traurig

A1: Radfahrer fährt über die Autobahn – als die Polizei kommt, wird er richtig dreist

• Top-News des Tages:

Pärchen knutscht auf Urlaubsfoto – entsetzlich, was im Vordergrund zu sehen ist

Lkw-Fahrer sorgt mit DIESEM entsetzlichen Schriftzug für Wut im Netz – das hat jetzt Konsequenzen

-------------------------------------

„Wenn schwarzes Gestein zu sehen ist, kommt es meist aus dem Jura. Da musste ich dann einfach genauer hinsehen“, sagt Wiemers. Gleich am nächsten Tag ist der Hobby-Fossilienforscher zurückgekommen und hat seinen Fund mit Folie eingewickelt und Hinweisschilder aufegestellt, um ihn zu schützen.

Der ehrenamtliche Mitarbeiter des LWL-Museums für Naturkunde in Münster hat bereits viele Fossilien entdeckt. Er informierte die Museumsexperten, die den Fund sicherten und jetzt für die Sammlung herrichten. Das Fossil soll laut LWL dann „auch in Ausstellungen gezeigt werden.“ (js mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN