Sechsjährige stirbt nach sexuellem Missbrauch

Ein sechsjähriges Mädchen ist im rheinischen Lohmar anscheinend von seinem Onkel sexuell missbraucht und tödlich verletzt worden. Der 52-Jährige wurde als Tatverdächtiger festgenommen und am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann einen Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern mit Todesfolge, wie die Polizei am Abend in Bonn mitteilte.

Lohmar (dapd). Ein sechsjähriges Mädchen ist im rheinischen Lohmar anscheinend von seinem Onkel sexuell missbraucht und tödlich verletzt worden. Der 52-Jährige wurde als Tatverdächtiger festgenommen und am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann einen Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern mit Todesfolge, wie die Polizei am Abend in Bonn mitteilte.

Den Angaben zufolge war die Leiche des Kindes am Sonntagmorgen in der Wohnung des 52-Jährigen gefunden worden. Das Kind hatte dort übernachtet. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mädchens feststellen.

Bei einer Obduktion bestätigte sich der Verdacht auf sexuellen Missbrauch. In einer Vernehmung gestand der Mann die Vorwürfe.

Laut einem Sprecher der Polizei stammt das Mädchen aus Bonn. Weitere Angaben zum Tathergang und dem Vorgeschehen machte die Polizei aus ermittlungstaktischen und Opferschutzgründen zunächst nicht.

dapd

dapd